zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

20. November 2017 | 05:15 Uhr

Neuhaus : Das flache Land und die Mobilität

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Parteien und Gruppierungen die sich zur Wahl am Sonntag stellen, legen ihre Meinung zur Mobilität in der ländlichen Region dar

von
erstellt am 07.Sep.2016 | 21:00 Uhr

Mobilität ist ein weiteres Thema, dass die Kommunalpolitik und natürlich auch die Bürger umtreibt. SVZ fragte die Parteien, die zur Kommunalwahl am Sonntag antreten, wie sie den öffentlichen Personennahverkehr beurteilen und was wünschenswert oder verbesserungswürdig sei.

Dazu die SPD: Die Busanbindung, insbesondere nach Brahlstorf und an den Wochenenden zur Fähre müssen verbessert werden.

Die CDU meint: Um unsere Heimat mit seinen schönen natürlichen Bedingungen besser zu akzeptieren, bedarf es unbedingt einer besseren Verkehrsinfrastruktur.

Die FDP äußert sich wie folgt: Der wichtigste Punkt für unsere Mobilität ist und bleibt die Elbbrücke Darchau/Neu Darchau.

Die Linke sagt: Für Die LINKE stellt sich nicht die Frage, ob man die verkehrliche Anbindung verbessern kann, sondern wir fordern, sie muss dringend attraktiver gestaltet werden.

Die Unabhängigen meinen: Wie verbessert man die Mobilität einer Halbinsel, die zwar nicht ausschließlich von Wasser umgeben ist, aber nach 23 Uhr nicht mehr über eine natürliche Verbindung zur Heimat verfügt?

Hier helfen verlässliche und kostenfreie Fährverbindungen, die es uns ermöglichen auch am kulturellen Leben unseres Landkreises gleichberechtigt teilzunehmen.

Die ausführlichen Forderungen lesen Sie in unserer Printausgabe am Donnerstag.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen