zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

17. November 2017 | 20:41 Uhr

Lübtheen : Das alles gehört zu Lübtheen...

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Kirchengeschichte der Lindenstadt im Bürgerhaus mit viel Aufwand und Liebe zum Detail

svz.de von
erstellt am 02.Nov.2017 | 08:00 Uhr

Es ist die pure Freude, die aus Marlies Bünsch spricht. Als die Rentnerin gestern durch das Foyer des Bürgerhauses in Lübtheen führt, bebt ihre Stimme. „Diese Ausstellung liegt mir sehr am Herzen. Ich bin so froh, dass sie endlich eröffnet werden konnte und möchte mich bei allen bedanken, die uns geholfen haben“, so die Lübtheenerin, die hier per Mini-Job das Museum und Ausstellungen betreut.

Diesen Dank jedoch wollten Pastor Marcus Holmer und Ordnungsamtsleiter Bernd Skobel genauso schnell zurückgeben. „Es ist schon außergewöhnlich, was Frau Bünsch hier geleistet hat. In aufwendiger Kleinstarbeit hat sie alles zusammengetragen, was die Kirchengeschichte unserer Stadt ausmacht“, so Skobel, der gestern nochmals den Ausführungen von Marlies Bünsch zuhört. Sie ist voll in ihrem Element, wenn sie in die Geschichte der Stadt eintauchen kann. „Es ist doch egal wie lange das alles gedauert hat. Am Ende zählt doch nur ein schönes Resultat“, sagt die Rentnerin in aller Bescheidenheit.

Pastor Marcus Holmer freut sich nicht nur über die gelungene Ausstellung im Bürgerhaus, sondern vor allem über deren Inhalt. „Der Umgang mit unserer Geschichte gerät gerade für die jüngere Generation leider immer mehr in den Hintergrund. Das halte ich für gefährlich. Wir müssen wissen, wo wir herkommen. Und die Ausstellung zeigt eben - das alles gehört zu Lübtheen“, so Holmer. Ob es nun die ungewöhnliche Story der Gebäude-Verschiebung ist oder Aufbau von Wohnhäusern aus Kirchbau-Steinen - in der Ausstellung gibt es alles über das christliche Gemeindewesen. Aber auch Dokumente der Baptisten, der Adventsgemeinde, aus der Neuapostolischen Gemeinde oder lose Schriften angesiedelter Juden sind hier aufgeführt. Eben all das, was Lübtheens Kirchengeschichte ausmacht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen