zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

25. November 2017 | 12:37 Uhr

Lübtheen : Cross-Strecke wird zur Tanzfläche

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Oliver Pietz, Andy Masche und Maik Sapa von der Lübtheener Electronic-Beatz-GbR organisieren Abend für Electro-, House- und Goa-Musik

von
erstellt am 11.Aug.2014 | 16:35 Uhr

Wenn Oliver Pietz, Maik Sapa und Andy Masche auf dem Gelände des Motorcross-Clubs Lübtheen stehen, wissen sie schon ganz genau, wo die Tanzflächen für ihre Veranstaltung abgesteckt werden. Die drei sind „Electronic Beatz“ und präsentieren am Sonnabend, 23. August, erstmals eine Open-Air-Veranstaltung in Lübtheen.

„Wir wollen etwas für die Leute machen, weil hier nicht so viel los ist“, sagt Oliver Pietz und zeigt auf das Areal. Auf der rechten Fläche, die zu der Cross-Strecke führt, wird die Mainstage, also die Haupttanzfläche eingerichtet. Links daneben werde es einen Goa-Floor, das ist eine Tanzfläche für elektronische Trance-Musik, geben.

Etwa sechs Mal im Jahr organisiert er mit seinen Kumpels Tanz-Veranstaltungen, so genannte Elektro-Partys, im Lübtheener Volkshaus. Neben regional bekannten DJ’s haben dort auch schon bekanntere Acts wie Sascha Braemer oder „Format B“ aufgelegt.

Für die Open-Air-Veranstaltung auf dem Motorcross-Gelände konnten sie dieses Mal sogar eine in der Szene richtig bekannte Größe engagieren. „Simina Grigoriu, die Ehefrau vom Berliner DJ Paul Kalkbrenner, wird bei unserer Veranstaltung dabei sein“, erläutert der 25-Jährige Oliver Pietz. Sie ist der „Headliner“, also der Hauptstar des Abends, sie tritt auch erst zu späterer Stunde auf, fügt Maik Sapa hinzu. Doch auch DJ’s aus der Umgebung wie „Glanz & Ledwa“ oder „Perlé & Nicson“ sind mit dabei.

Bis jetzt gebe es schon um die 600 Zusagen für den Abend, wovon etwa 200 unsicher sind, erläutert Oliver Pietz. Diese Angaben sind auch auf ihrem Profil in dem sozialen Netzwerk Facebook zu sehen. Allerdings weisen seit einigen Tagen auch körperhohe, neongrüne Plakate an markanten Orten oder Straßenlaternen auf die Veranstaltung hin. Darauf, dass sie Simina Grigoriu für die Veranstaltung gewinnen konnten, sind sie schon ein wenig stolz. „Wir schickten ihrer Agentur unter anderem den aktuellen Flyer sowie Fotos von früheren Veranstaltungen und bekamen dann das O.K.“, schildert Pietz. Dass sie die Motorcross-Strecke nutzen, kommt nicht von ungefähr.

„Sie bietet sich für solche Veranstaltungen an“, sagt Maik Sapa. Hier draußen ist es etwas abseits, da stören wir die Anwohner nicht so sehr, fügt er hinzu. Dass sie nun eine „Elektro-Party“ im Freien veranstalten, ist ganz klar: „Das haben die Leute auf Facebook sogar gefordert, ergänzt Andy Masche. Dabei stammen ihre Besucher nicht nur aus Lübtheen, sondern auch aus Hamburg, Schwerin, Wittenburg und Boizenburg. „Wir sprechen uns auch mit den Veranstaltern von anderen Partys ab, denn wir wollen uns nicht gegenseitig Konkurrenz machen“, sagt Oliver Pietz.

Er sowie Maik Sapa und Andy Masche haben vor etwa vier Jahren begonnen, solche Tanzveranstaltungen zu organisieren. „Es gibt hier den Festsaal und da bot es sich an, hier Elektro-Partys zu organisieren“, sagt Oliver Pietz. Seit diesem Jahr haben sie die „Electronic Beatz“ auch in eine GbR umgewandelt. „Wir machen es nicht für den Profit, sondern einfach für den Spaß“, sagt Oliver Pietz.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen