Boizenburg : Cocktailkurs zum Schutz vor Drogen

In Tim Staffels Schauspiel „Alles Blau“ erzählt Till Demuth als Axel von seinen Erfahrungen mit Drogen.
In Tim Staffels Schauspiel „Alles Blau“ erzählt Till Demuth als Axel von seinen Erfahrungen mit Drogen.

Verein Fair_bock(t) und AWO-Suchtberatungsstelle starten Präventionsprojekt für Kinder und Jugendliche

svz.de von
01. September 2017, 08:00 Uhr

Er würde von vielen hören, dass Cannabis die Einstiegsdroge sei, doch für Manuel Albrecht zählen auch Zigaretten und Alkohol bereits dazu. Der 29-Jährige ist Mitbegründer des Vereins Fair_bock(t) in Boizenburg und arbeitet seit etwa einem Jahr für die AWO-Suchtberatungsstelle in Hagenow. Um die Kinder und Jugendlichen in der Region über die Gefahren und Folgen des Drogenkonsums aufzuklären, startet heute eine gemeinsame Aktion des Vereins und der Suchtberatungsstelle.

„Your Choice – Es ist deine Entscheidung“, heißt das zweiwöchige Projekt, dass jungen Leuten auf originelle Art verständlich machen soll, dass es nur an einem selbst liegt, ob man Drogen nimmt bzw. ob man damit aufhören möchte. „Es geht grundsätzlich darum, dass das Thema Sucht in der Gesellschaft verschwiegen wird, obwohl es doch sehr viele Leute betrifft“, erklärt Manuel Albrecht. „Aus diesem Grund wollen wir das Thema  in den nächsten zwei Wochen ein Stück weit aufbrechen“, so der 29-Jährige.

Startschuss ist die heutige Aufführung von Tim Staffels Schauspiel „Alles blau“ auf dem Kulturschiff „Minna“. In dem Stück erzählt Till Demuth als Axel von seinen unglaublichen Reisen, die er im Drogenrausch mit seinem Freund unternommen hat. Weitere Teile des Projektes finden direkt bei Trägern und Akteuren der Kinder- und Jugendhilfe statt, zum Beispiel ein Workshop zum Thema alkoholfreie Cocktails. Den Abschluss bildet der „Hinz & Kunzt“-Rundgang durch Hamburg. Auf der etwa zweistündigen Tour demonstrieren die beiden Stadtführer den Teilnehmern wie Wohnungslose leben, zeigen Anlaufstellen, Schlafplätze und die Gefahren der Stadt. Beide kennen das Leben auf der Straße und hoffen Verständnis für die Welt der Betroffenen wecken zu können.

Die Veranstaltungen im Rahmen des „Your Choice“-Projektes sind kostenfrei. Für die Stadtführung wird jedoch um eine verbindliche Anmeldung unter fairbockt@gmx.de oder unter suchtberatung@awo-ludwigslust.de gebeten. Der Rundgang ist für Jugendliche ab 17 Jahren geeignet.

Programm

  • Freitag, 1. September: ab 19 Uhr – Schauspiel „Alles Blau“ auf dem Kulturschiff „Minna“ in Boizenburg
  • Mittwoch, 6. September: ab 16 Uhr – Streetwork im Weg der Jugend in Boizenburg
  • Donnerstag, 7. September: ab 15 Uhr – im Jugendfreizeithaus „Luna“ in Boizenburg
  • Mittwoch, 13. September: ab 16 Uhr – Fairbockt Streetwork auf dem Spielplatz an der Quöbbe in Boizenburg
  • Donnerstag, 14. September: ab 15.30 Uhr – Jugendclub in Gallin
  • Freitag, 15. September: ab 15.15 Uhr – Hinz und Kunzt Stadtführung „Hamburger Nebenschauplätze“
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen