Lübtheen : Chor begeht Jubiläum

Chorleiterin Dorothea Ziegler.
1 von 2
Chorleiterin Dorothea Ziegler.

Für viele Sänger ist er ein wichtiger sozialer Treffpunkt geworden / Gern gebucht werden Auftritte bei Senioren und zu Stadtfesten

von
07. April 2015, 15:27 Uhr

Christel Stahl hat 1976 den Lübtheener Chor mit gegründet. Heute ist sie dessen 1. Vorsitzende und noch immer mit Begeisterung dabei. Zusammen mit ihren 33 Mitstreitern trifft sie sich einmal in der Woche in der Aula der Lübtheener Grundschule zur Probe. Das jüngste Chormitglied ist mit 52 Jahren die Leiterin Dorothea Ziegler, das älteste mit 87 Jahren Elsa Siewert.

„Das Besondere an unserem Chor ist der starke Zusammenhalt“, meint Christel Stahl. Man feiere die Geburtstage gemeinsam oder überrasche sich einfach so.

Derzeit probt der Chor für das Chöretreffen am 20. April. Chorleiterin Dorothea Ziegler hat ein gutes Händchen dafür, das Beste aus ihrem Chor herauszuholen. Das alle zwei Jahre stattfindende Treffen mit dem Nostalgiechor sei immer besonders schön, meint sie. Der Chor bestehe aus Wolgadeutschen, und die brächten nicht nur besondere Lieder sondern auch immer etwas für den deutschen Gaumen Außergewöhnliches zu Essen mit.

Die zwei wichtigsten Konzerte im Jahr sind das Weihnachtskonzert und das Lindenblütensingen, das in diesem Jahr am 5. Juli stattfindet. Dann nutze man auch die Gelegenheit, mit dem Kirchenchor gemeinsam aufzutreten. Da Dorothea Ziegler die Gemeindepädagogin und damit auch Leiterin des Kirchenchores ist, fällt die Kooperation hier leicht.

Außerdem singe man auch auf zahlreichen Festen. Zu runden Geburtstagen könne man den Chor aber auch anfragen. In diesem Jahr stehen bereits sieben Auftritte auf solchen Feiern auf dem Programm sowie eine Goldene und eine Diamantene Hochzeit. Wichtig seien allen aber auch die regelmäßigen Auftritte in den Altenheimen der Region, hauptsächlich im Pflegezentrum Lobetal. „Das bringt den Menschen viel Freude und Ablenkung“, meint Gisela Stahl. Sie ist die stellvertretende Vorsitzende.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen