Boizenburg : Chemieunfall im Industriegebiet von Boizenburg

 Fotos: Dietmar Kreiss
Fotos: Dietmar Kreiss

40 Feuerwehrleute hatten alles schnell unter Kontrolle

von
23. Februar 2014, 17:45 Uhr

Ein Gefahrgutunfall hat am Freitagabend im Industriegebiet von Boizenburg-Bahnhof einen Großeinsatz der ehrenamtlichen Lebensretter ausgelöst. Beim Herstellen einer Reinigungsflüssigkeit waren Schadstoffe ausgetreten, die die Atemwege reizen. Mit sieben Fahrzeugen rückte die Freiwillige Feuerwehr Boizenburg aus. 40 Kameraden, darunter Mitstreiter des ABC-Erkunders aus Zarrentin, gelang es unter Leitung des Zugführers Dirk Bönning die Situation schnell unter Kontrolle zu bringen. Unter Schutzanzügen bargen sie das Fass und beseitigten ausgelaufene Substanzen. In der Nacht zum Sonnabend wurde die Boizenburger Wehr noch zweimal alarmiert. Gegen 0 Uhr weil ein Auto nach einem Unfall qualmte, gegen 9 Uhr weil nach Wartungsarbeiten eine Brandmeldeanlage ausgelöste. Eingreifen war nicht erforderlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen