Carport vermutlich durch Windhose schwer beschädigt

von
30. April 2020, 11:36 Uhr

Ein kurzer und kräftiger Sturm hat in Lübtheen am Mittwochabend einen Carport schwer beschädigt. Zeugenaussagen zufolge soll es sich dabei offenbar um eine Windhose gehandelt haben.

Zeugen hatten gegen 19:45 Uhr in der Lindenstraße zunächst aufsteigenden schwarzen Rauch gesehen und einen Brand vermutet. Kurz darauf stellte sich jedoch heraus, dass es sich um stark aufwirbelnden Staub handelte. Der betreffende Carport wurde durch das Naturphänomen schwer beschädigt und war dadurch einsturzgefährdet. Deshalb baute die Feuerwehr die Reste des Carports komplett ab.

Zudem brachen in diesem Bereich auch mehrere Äste von Bäumen ab, die durch die Feuerwehr beräumt werden mussten. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Freiwillige Feuerwehr aus Lübtheen war mit 18 Kameraden im Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen