Darchau : Bullenmast statt Milchviehhaltung

Werden sich auch die Transporte erhöhen, war eine Frage im Bauausschuss.
Foto:
Werden sich auch die Transporte erhöhen, war eine Frage im Bauausschuss.

Agrarvereinigung Darchau schafft Milchkühe ab und will künftig Jungbullen mästen/ Eine Erhöhung der Tierplätze ist geplant

von
05. Juni 2016, 05:00 Uhr

Umfangreiche Neubau- und Umbaumaßnahmen sind bei der Agrarvereinigung Darchau geplant. Bauamtsleiterin Bettina Blankenhagen setzte die Mitglieder des Bauausschusses während der jüngsten Sitzung davon in Kenntnis.

„Die Agrarvereinigung will die Milchkühe abschaffen und stattdessen eine Bullenmast betreiben. Die Antragskonferenz zu den Um- und Neubauten fand noch im April statt. Es sollen drei neue Ställe und ein Güllebecken mit einem Fassungsvermögen von 5000 Kubikmeter errichtet werden.“ Die Agrarvereinigung bewege sich mit ihren Neubauplänen innerhalb des B-Planes und habe eine bestehende Baugenehmigung.

Insgesamt sollen 2070 Tierplätze entstehen. Zulässig für den gesamten Betrieb mit der Biogasanlage sind 1250 Großvieheinheiten.

Hintergründe dazu lesen Sie in der Printausgabe am Wochenende.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen