Hagenow : Bürgermeister auf Tour

Einen Präsentkorb als Dank für den Einsatz bekam dieses Jahr das Team der Geburtshilfe.
Einen Präsentkorb als Dank für den Einsatz bekam dieses Jahr das Team der Geburtshilfe.

Thomas Möller bedankte sich bei Ärzten, Pflegern, Soldaten und Polizei für ihren Einsatz

23-88568010_23-98788417_1529491692.JPG von
26. Dezember 2019, 19:00 Uhr

Er weiß durchaus noch zu überraschen. Zwar ist bekannt, dass der Hagenower Bürgermeister dem Krankenhaus an Weihnachten einen Besuch abstattet, doch welcher Station genau, ist bis zuletzt geheim. Und so gab es dieses Jahr im Mutter-Kind-Zentrum, genauer gesagt in der Geburtshilfe des Westmecklenburg Klinikums, ein paar erstaunte Gesichter, als Thomas Möller plötzlich mit einem Präsentkorb in der Tür steht. „Ich möchte mich im Namen der Stadt für die Arbeit bedanken und dafür, dass sie auch an Weihnachten für uns da sind“, so der Bürgermeister.

Als Dank bekam er von Frank Schönherr, Gynäkologe, eine gute Nachricht: „Wir haben noch eine Chance dieses Jahr einen Rekord aufzustellen. Es könnten die meisten Geburten seit der Wende werden. Auf jeden Fall sind es mehr als vergangenes Jahr.“

Anders als andere Häuser orientiert sich die Hagenower Geburtshilfe an der Zahl der Geburten, nicht der Kinder. Stand 24. Dezember war das Team 666- mal im Kreißsaal aktiv und half dabei 677 Kindern das Licht der Welt zu erblicken. „Anfang Dezember hatten wir sehr viel zu tun“, erzählt Frank Schönherr. „Die Station war voll, da hatten wir schon Bedenken. Über die Feiertage sieht es dagegen entspannt aus. Wir sind aber gut besetzt und vorbereitet, sollte sich die Lage ändern.“

Nach einem kurzen Plausch und der Erkenntnis, dass er wohl für mehr Kindergartenplätze sorgen müsse, setzte Thomas Möller seine bereits fünfte Weihnachtstour fort. Nach dem Klinikum stand noch der traditionelle Besuch bei der Bundeswehr in der Ernst-Moritz-Arndt Kaserne auf dem Programm, ebenso wie eine Stippvisite des Bürgermeisters bei der Polizei. Denn auch bei den Beamten wollte sich Thomas Möller für ihren Einsatz über die Feiertage bedanken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen