Wittenburg : Bruno Hersel wiedergewählt

23-13255134_23-66107381_1416391921.JPG von
03. September 2019, 05:00 Uhr

Die neu gewählten Mitglieder der verbandsangehörigen Städte und Gemeinden des Wasserbeschaffungsverbandes Sude-Schaale kamen zur ersten Sitzung nach der Kommunalwahl 2019 zusammen. Sie wählten Bruno Hersel, Stadtvertreter aus Wittenburg, erneut als Verbandsvorsteher. Als erster stellvertretender Verbandsvorsteher wurde Manfred Kebschull, Bürgermeister von Gammelin, gewählt. In seinem Bericht erläuterte Nicolaus Johanssen, Geschäftsführender Leiter der Zweckverbände Sude-Schaale, die sehr gute wirtschaftliche Situation des Verbandes und die immer noch hohen laufenden Investitionen. Er wies darauf hin, dass der Wasserbeschaffungsverband in den beiden sehr heißen Sommern 2018 und auch 2019 jederzeit in der Lage war, während der hohen Verbrauchsspitzen die Wasserversorgung in allen Teilen des Verbandsgebietes sicher zu stellen, heißt es in einer Mitteilung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen