zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

14. Dezember 2017 | 11:23 Uhr

Gallin : Brötchen ab fünf Uhr morgens

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Galliner Bäckerei Boldt eröffnet die 25. Filiale im Businesspark Valluhn-Gallin an der A 24. Neues Leben in Gewerbe-Immobilie

svz.de von
erstellt am 01.Feb.2016 | 21:00 Uhr

Gestern sehr früh kurz nach ein Uhr begannen Mitarbeiter der Bäckerei Boldt in Gallin ihr Tagewerk. Sie stellten frische Back- und Konditorwaren für die Bäckerei-Filialen in der Region Westmecklenburg und in Hamburg her. Und um neun Uhr dann eröffneten Bäckermeister Guido Wohlgemuth, der Chef der Bäckerei, nur wenige Kilometer entfernt vom Stammsitz, die 25. Filiale im Businesspark an der A 24.

Dort, wo einst das Fischverarbeitungsunternehmen Marlin Seafood Am Heisterbusch bis vor wenigen Jahren produzierte und dann von der Bildfläche verschwunden ist, werden jetzt ab fünf Uhr morgens von montags bis freitags frische Brötchen, Backwaren, Snacks und später am Tag dann auch Mittagessen bis 17 Uhr angeboten. „Wir halten hier ein sehr breites Angebot vor und wollen vor allen Dingen die Beschäftigten hier auf dem Gewerbepark ansprechen. Aufgrund der Nähe stellen wir auch diese Erzeugnisse in unserem Stammhaus in Gallin her und veredeln gleichzeitig Produkte hier vor Ort“, macht Guido Wohlgemuth aufmerksam. In der neuen Filiale sind fünf neue Arbeitsplätze entstanden.

In die Gewerbe-Immobilie zieht damit wieder neues Leben ein. Die Bäckerei Boldt hat das Bistro und weitere Räume dort gemietet. Eigentümer sind Iris Helen Haase, Torsten Krüger und Michael Lucht, die gestern ebenfalls zur Eröffnung mit dabei waren. Die Eigentümer nutzen einerseits die Büros im Verwaltungstrakt der Firmen-Immobilie. Zudem planen sie eine interessante Verarbeitungsstrecke in den Gewerberäumen. Berit Steinberg, die Geschäftsführerin der Wirtschaftsfördergesellschaft Südwestmecklenburg, vermittelte den Kontakt zwischen den Geschäftsleuten. Sie zeigte sich gestern sehr zufrieden über die Entwicklung vor Ort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen