zur Navigation springen

Interaktiver Stadtplan : Boizenburgs Auftritt im Internet

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Fliesenstadt an der Elbe erweitert ihren Service

svz.de von
erstellt am 15.Aug.2014 | 16:33 Uhr

Mit einem interaktiven Stadtplan im Internet hat Boizenburg seinen Service für die Bürger erweitert. Es genügen nur wenige Klicks mit der Maus, um viel Wissenswertes über die Fliesenstadt an der Elbe zu erfahren. Rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, sagt Petra Götz von der Stadtinformation.

Wo befindet sich was? Wann ist die Verwaltung erreichbar? Was sollte sich der Besucher in der Elbestadt unbedingt ansehen? Wo kann er parken und sein Haupt betten? Auf Fragen, wie diese und noch viel mehr gibt es die Antworten sowie Empfehlungen online.

Zu finden ist der neue Stadtplan ganz einfach. Der Suchende geht auf die Homepage der Stadt. Auf dieser befinden sich aktuelle Nachrichten, die linke Seite enthält Bekanntmachungen sowie verschiedenste Informationen etwa über Politik und Veranstaltungen. Der entscheidende Klick sollte im rechten oberen Teil erfolgen, weist Petra Götz auf den Stadtplan mit den Rubriken Branchen, Freizeit und Leben. Ein Klick mit der Computermaus und schon heißt die Fliesenstadt ihre Gäste willkommen. Ein Internetanschluss ist natürlich vorausgesetzt.

Über dem Stadtplan lassen sich in der oberen Leiste Felder öffnen, die ganz genau zeigen, wo zum Beispiel die sechs Kindertagesstätten oder auch die fünf Schulen sind. Weitere Details gibt es mit noch einem Klick etwa auf das blaue Kreuz oben rechts. Es taucht ein Feld auf, welches sehr übersichtlich in aller Kürze erklärt, dass in der Ludwig-Reinhard-Straße 21 die Schüler im „Elbe-Gymnasium“ lernen, Nummern für Telefon und Fax ergänzen die Information. Unter dem Titel Kategorie sind 14 Informationsangebote untergebracht, von öffentlichen Einrichtungen über Sehenswürdigkeiten und Schifffahrt bis hin zu Gewerbe und Gastronomie. In diesem Zusammenhang dankt Petra Götz allen, die mit ihrem Engagement diesen Stadtplan ermöglichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen