Jugendaustausch : Boizenburg hilft Anklam

81 Jugendliche aus Boizenburg  und Czersk waren bei dem Sommerlager in Plöwen bei Pasewalk dabei. Hier besuchen sie das Brandenburger Tor.
81 Jugendliche aus Boizenburg und Czersk waren bei dem Sommerlager in Plöwen bei Pasewalk dabei. Hier besuchen sie das Brandenburger Tor.

Jugendliche aus Boizenburg und der Partnerstadt Czersk halfen Anklam, seine Wette bei der NDR-Sommertour zu gewinnen

svz.de von
03. September 2015, 18:44 Uhr

Das war ein Sommerlager in Plöwen, an das sich die 81 Jugendlichen aus der Region Boizenburg und der polnischen Partnerstadt Czersk noch lange erinnern werden. Nicht nur, weil sie in der Zeit vom 20. bis 31. Juli nach Berlin, Neubrandenburg und Ueckermünde fuhren, in der Salztherme Templin und am Strand von Heringsdorf badeten, im Kletterwald auf Usedom und bei Volleyballspielen ihre Geschicklichkeit bewiesen und selbst vor einer Führung durch den Bunker in Tribsees nicht zurück schreckten. Vor allem verhalfen sie der Stadt Anklam zu 1000 Euro. Denn im Rahmen der NDR-Sommertour hatte Anklam gewettet, 99 Kinder und Jugendliche auf dem Marktplatz zusammen zu bekommen, um Nenas Song „99 Luftballons“ zu singen. Die Jugendlichen waren von dem Vorschlag Elke Rudolfs von der Stadt Boizenburg und der anderen neun deutschen und polnischen Betreuern sofort angetan, bei der Wette mitzumachen. Von da an übten sie ununterbrochen das Lied. Am Ende standen 161 Kinder und Jugendliche auf dem Anklamer Marktplatz und gewannen die NDR-Wette. Anklam kann das Geld nun für einen guten Zweck einsetzen. Ohne die 81 Teilnehmer des deutsch-polnischen Sommerlagers hätte die Stadt selbst nur 80 Jugendliche zusammen bekommen und die Wette verloren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen