zur Navigation springen

Neuhaus : Bloß nichts verschütten - Feuerwehrnachwuchs als Wasserträger

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Auf dem 20. Gemeindejugendfeuerwehrtag in Niendorf wurden auch das Löschprocedere wie in früheren Zeiten durchgeführt

Das Spiel beim 20. Gemeindejugendfeuerwehrtag erinnerte an frühere Zeiten, als das Wasser noch aufwändig in Eimern zum Einsatzort gebracht werden musste. Bloß nichts verschütten, hieß es dann auch für die Kindermannschaften, denn drei volle Wasserbecher mussten auf einer Trage sicher durch einen Slalomparcours balanciert werden. Wie damals zählte jeder abgelieferte Tropfen für das Endergebnis. Während sich die Jugendwehren im Löschangriff und Staffellauf spannende Wettkämpfe um die Bestplatzierungen lieferten, kamen die kleinen Feuerwehranfänger bei ihren „Spielen ohne Grenzen“ voll auf ihre Kosten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen