Arbeitsagentur und Jobcenter der Region : „Bitte kommen Sie nicht vorbei!“

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von 19. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Sabrina Polley ist eine der vielen Mitarbeiterinnen im Schweriner Servicecenter der Agentur. Hier richtet man sich in den kommenden Tagen auf eine deutliche Zunahme von Anrufen und Anfragen ein. Und das nicht nur in Schwerin.
Sabrina Polley ist eine der vielen Mitarbeiterinnen im Schweriner Servicecenter der Agentur. Hier richtet man sich in den kommenden Tagen auf eine deutliche Zunahme von Anrufen und Anfragen ein. Und das nicht nur in Schwerin.

Jahrelang war persönliches Erscheinen bei Arbeitsagentur und Jobcenter Pflicht: Jetzt gilt das nicht mehr, Telefon und Internet müssen reichen

Seit Mittwoch ist bei der Arbeitsagentur und den Jobcentern der Region nichts mehr wie es war. Persönliches Erscheinen der Kunden ist ab sofort ausdrücklich nicht mehr erwünscht. Der Kontakt zu den Beziehern von Arbeitslosengeld und Hartz-IV-Leistungen soll nur noch über Telefon und Internet erfolgen. Der Hintergrund ist simpel: Tausende Menschen hänge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite