Wirtschaft : Betriebs-Casting in Vellahn

Die Schülererfuhren im Reformkontor Zarrentin viel über die Ausbildungsmöglichkeiten.
1 von 2
Die Schülererfuhren im Reformkontor Zarrentin viel über die Ausbildungsmöglichkeiten.

Mehr als 600 regionale Unternehmen laden künftige Lehrlinge zur Berufsorientierung ein

23-73944631_23-73944633_1442568196.JPG von
28. Dezember 2017, 08:00 Uhr

„Bereits seit dem Jahr 2015 können Regionale Schulen, kooperative und integrative Gesamtschulen, Förderschulen, Gymnasien und entsprechende Ersatzschulen für die vorletzten und letzten Klassen zusätzliche Berufsorientierungsmaßnahmen in Anspruch nehmen, die teilweise außerhalb der Schule stattfinden. Mehr als sechshundert Unternehmen beteiligen sich schon an dieser Maßnahme, wobei die Tendenz und die Motivation steigend sind“, freute sich Eilyn Brockmöller, Geschäftsführerin des Jessenitzer Aus- und Weiterbildungsvereines, im Gespräch mit der SVZ.

Der Regionale Schule mit Grundschule in Vellahn war erst vor wenigen Tagen eine von derzeit 26 Schulen im Landkreis Ludwigslust-Parchim, die mit dem „Betriebscasting-Wähle Deine Zukunft“ an einem wichtigen Bestandteil zur Fachkräftegewinnung teilnahm. Knapp zwanzig Unternehmen der Region standen den Siebt- bis Neuntklässlern zur Verfügung, um im Rahmen von eintägigen Exkursionen vor Ort die Ausbildungsmöglichkeiten kennen zu lernen. So hatten die Regionalschüler die Qual der Wahl unter anderem zwischen SternMaid Wittenburg, der Tischlerei Behncke in Vellahn, dem Gut Gallin, SweetTec Boizenburg, Brüggen Lübtheen oder dem Reformkontor in Zarrentin. Letzteres Unternehmen sei seit dem Jahr 1997 ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb und seit über sechs Jahren ein durchweg ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb durch die IHK zu Schwerin. „Seitdem wir seinerzeit von diesem Berufsorientierungsprojekt erfahren haben, war uns sofort klar, dass wir hier mitwirken wollen. Wir sehen hier eine große Chance, interessierte Schülerinnen und Schüler für unser Unternehmen und für unsere Ausbildungsmöglichkeiten zu begeistern“, freute sich Enriko Künstler, Betriebsleiter der Reformkontor GmbH in Zarrentin, über den regen Zuspruch und die interessierten Fragen der Vellahner Schüler. Im Rahmen des Betriebscastings konnte Enriko Künstler den Neuntklässlern die betrieblichen Abläufe zeigen und darstellen, wie interessant und abwechslungsreich die Ausbildungsberufe bei der Reformkontor in Zarrentin sind. „Die Fachkräftesicherung ist auch in unserem Unternehmen eine wichtige Thematik. Um so wichtiger ist es, dass wir auch in Zukunft unsere eigenen Fachkräfte ausbilden und halten, um gerade in dieser Zeit und in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben“, ließ Enriko Künstler keinerlei Zweifel am Erfolg der Berufsorientierungsmaßnahme aufkommen.

Die Reformkontor bildet Fachkräfte für Lebensmitteltechnik, Maschinen- und Anlagenführer, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachlageristen, Kaufleute im Groß- und Außenhandel sowie neuerdings auch Mechatroniker aus. Beim Betriebscasting an der Regionalen Schule in Vellahn wurden die Schülerinnen und Schüler von den pädagogischen Mitarbeitern und Bewerbungscoaches Felix Nagel, Johannes Haupt sowie Mathias Gehrke betreut.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen