Bahlen : Beifall für engagierte Kameraden

Stehende Ovationen für Olaf Rogge. Der ehemalige Wehrführer wurde für sein Lebenswerk geehrt.
Stehende Ovationen für Olaf Rogge. Der ehemalige Wehrführer wurde für sein Lebenswerk geehrt.

Bahlener Feuerwehr erhält einen Kochanhänger vom Förderverein. Jetziger Wehrführer dankte verdienstvollen Kameraden

23-73944631_23-73944633_1442568196.JPG von
27. Februar 2018, 12:00 Uhr

Viele Köche verderben den Brei. Nicht so bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bahlen. Denn die nennen nun einen eigenen Kochanhänger ihr eigen. Gestiftet hat den der rührige Förderverein der Wehr. Thomas Göthling, erster Vorsitzende des Vereins, übergab gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Rico Vorfahr einen geschlossenen Kochanhänger samt Papiere an Bahlens Wehrführer André Hilpert sowie Boizenburgs Bürgermeister Harald Jäschke. Hierbei war der Rahmen der Jahreshauptversammlung der Wehr im Dorfgemeinschaftshaus Gothmann passend gewählt.

„Rico Vorfahr und ich stehen heute hier stellvertretend für 65 hochmotivierte, engagierte und sehr spendable Mitglieder des Fördervereines der Freiwilligen Feuerwehr Bahlen. Unser Verein hat sich im Jahr 2012 auf Initiative von Olaf Rogge gegründet, der seiner Zeit damals schon weit voraus war“, freute sich Thomas Göthling am Sonnabend.

„Eine unserer Aufgaben ist es, die Feuerwehr Bahlen dort zu unterstützen, wo öffentliche Möglichkeiten aufhören. Die Anschaffung des Kochanhängers ist damit die größte jemals getätigte Investition für unsere Kameraden“, ergänzte Rico Vorfahr nicht ohne Stolz.

Aber auch die Jugendarbeit sei für die Mitglieder des Fördervereines mehr als eine Herzensangelegenheit. „Wir verfügen zwar nicht über die notwendigen Kapazitäten für eine Jugendwehr, wollen aber trotzdem die Jugendarbeit unterstützen. Daher stehen unsere Fördermitglieder in enger Kooperation mit der Boizenburger Grundschule „Ludwig Reinhard“, bei der die Erstklässler durch ein von uns erarbeitetes Schulquiz einen Tag mit der Feuerwehr Bahlen gewinnen können“, berichtet Vorfahr auf der Versammlung.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe oder im ePaper unserer Zeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen