Boizenburg : Baum der Wünsche „Nummer 6“

Gudrun Dyrba von der Stadtvertretung, Bürgermeister Harald Jäschke, IB-Familienpflegerin Petra Höhne, Andreas Skuthan und Carolina Gumz vom DRK sowie Wolfgang Gumz (v. re.) hängten gemeinsam die 52 Kinderwünsche an den Tannenbaum.
Gudrun Dyrba von der Stadtvertretung, Bürgermeister Harald Jäschke, IB-Familienpflegerin Petra Höhne, Andreas Skuthan und Carolina Gumz vom DRK sowie Wolfgang Gumz (v. re.) hängten gemeinsam die 52 Kinderwünsche an den Tannenbaum.

Baum mit Kinderwünschen zum sechsten Mal in aufgestellt

svz.de von
23. November 2016, 05:00 Uhr

Leon wünscht sich den Gefängnisausbruch von Lego-Ninjago zu Weihnachten, Alina ein Buch von Hexe Lilli und Emil etwas von Lego-Duplo, andere Kinder Brettspiele, Stifte, Puzzle oder die Eiskönigin Elsa. Bereits zum sechsten Mal wurde am Dienstag der Baum der Wünsche in Boizenburg aufgestellt. In diesem Jahr steht der Baum mit Kinderwünschen jedoch nicht wie sonst im Sky-Markt am Bahnhof, sondern bei Gumz & Mieck in der Königstraße. Grund dafür ist die Schließung der Sky-Filiale ab dem 3. Dezember. „Und dann kann ja niemand an die Wünsche heran“, erklärt Carolina Gumz von der Boizenburger Ortsgruppe des DRK und gleichzeitig Leiterin der Kita „Spielhaus“ den jetzigen Aufstellungsort.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen