Toddin : Bauantrag noch vor der Wahl

Das Feuerwehrgerätehaus entspricht nicht mehr den Erfordernissen.
Das Feuerwehrgerätehaus entspricht nicht mehr den Erfordernissen.

Gemeinde hat Bauplatz festgelegt und will Projekt vor Fusion anschieben

23-88568010_23-98788417_1529491692.JPG von
18. Februar 2019, 09:17 Uhr

Seit Jahren wird in der Gemeinde über das Feuerwehrgerätehaus diskutiert. Schon im April 2016 hieß es in der SVZ: „Das jetzige Feuerwehrgerätehaus in Toddin ist zu klein. Auf der nächsten Zusammenkunft der Gemeindevertretung soll über einen Neubau gesprochen werden.“

Nachdem sich allerdings in den vergangenen knapp drei Jahren kaum etwas getan hat, soll das Vorhaben nun endlich und schnellstmöglich umgesetzt werden. „Wir wollen das Feuerwehrhaus noch vor der Wahl durchbekommen“, sagt Gemeindevertreterin Grit Wenkstern, und damit noch vor der Fusion mit Setzin. Auch Bürgermeisterin Ute Möbius pocht darauf, den Bauantrag vor dem 26. Mai einzureichen.

Bis das neue Feuerwehrhaus an der B 321 fertig gestellt ist, sollten übergangsweise Container für mehr Platz für die Kameraden sorgen. Bisher wurden sie allerdings noch nicht aufgestellt. „Der Architekt ist dran. Sie sind in Arbeit. Mehr kann ich dazu nicht sagen“, erklärt Ute Möbius.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen