zur Navigation springen

Wittenburg : Barfußläufer knackten den Guinness-Rekord

vom

Seit Sonntag gibt es einen offiziellen Weltrekord im Barfußlaufen über 5000 Meter im Schnee. Kai Martin, 49-jähriger Hobbysportler aus Güstrow, kann nun auf einen Eintrag in das Guinnessbuch der Rekorde hoffen.

svz.de von
erstellt am 12.Feb.2012 | 08:44 Uhr

Wittenburg | Die gute Nachricht vorweg: Seit dem gestrigen Sonntag gibt es nun ganz offiziell einen Guinness-Weltrekord im Barfußlaufen über 5000 Meter im Schnee. Kai Martin, 49-jähriger Hobbysportler aus Güstrow, absolvierte die 37 Runden im Wittenburger Alpincenter als schnellster der insgesamt sechs Starter, und kann nun auf einen Eintrag in das Guinnessbuch der Rekorde hoffen. Nach 23 Minuten und 42 Sekunden blieb die Uhr stehen, und die zahlreichen Zuschauer an der Strecke dankten es ihm, aber auch den anderen mutigen Teilnehmern, mit viel Applaus und nicht enden wollenden Laola-Wellen. Allerdings zahlte Kai Martin für seinen Rekordversuch einen hohen Preis, mussten doch im Anschluss an den Lauf seine blutenden Füße von Sanitätern versorgt werden. "Auf Scherben laufen ist mit Sicherheit nicht unangenehmer", sagt er im Anschluss des Wettkampfes den Medienvertretern von NDR und ZDF. Statt auf dem angekündigten Schnee liefen die Mutigen über eine Eispiste, die von den Sportlern alles abverlangte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen