Lübtheen : Ball der Vereine: Macher krempeln Ärmel hoch

Volles Haus: Der Ball der Vereine im vergangenen Jahr in Lübtheen war vollkommen ausverkauft.
Volles Haus: Der Ball der Vereine im vergangenen Jahr in Lübtheen war vollkommen ausverkauft.

Vorbereitungen des Organisationsteams aus Lübtheen für das Event am 29. Februar laufen auf Hochtouren

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von
27. Januar 2020, 19:00 Uhr

Mit Blick auf den 29. Februar 2020 hat sich das inzwischen etablierte Organisationsteam die Ärmel hochgekrempelt und setzt nun alles daran, dass auch der 16. Ball der Vereine in jeder Hinsicht ein Erfolg wird. Seit zwei Wochen laufen mittlerweile die Vorbereitungen und die ersten Erfolge konnten bereits verbucht werden. Das bisher wichtigste Resultat stellt wohl der Vertragsschluss mit der Live-Band „ShowDown-Live“ dar, erklärt der Pressewart des Lübtheener SV „Concordia“, Lucas Straßer. Doch bis zum Ball habe man noch viel vor. Während das gesamte Organisationsteam einerseits die traditionell stattfindende Tombola mit über 200 Gewinnen organisiert, treffen derweil die ersten Rückmeldungen aus den Vereinen und Verbänden ein.

Nach dessen Auswertung wartet eine der schwierigsten Aufgaben auf das eigentlich so routinierte Team, sind sich alle einig. Denn dann geht es mit der Entwicklung des Sitzplanes an die Feinheiten der Organisation. Die Veranstaltung beginnt traditionell um 20 Uhr (Einlass ist um 19 Uhr) mit der Eröffnungsrede des Vereinsvorsitzenden, danach beginnt der Losverkauf und die erste Tanzrunde. Die Hauptpreise der Tombola werden dann in einer Tanzpause gegen 22.30 Uhr verliehen, danach alle weiteren Preise, berichtet Lucas Straßer weiter. Worum es sich bei den Hauptpreisen handelt, wird uns allerdings noch nicht verraten. Das bleibt zunächst eine Überraschung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen