Schwanheide : Bald wird im Vereinshaus gefeiert

Bürgermeisterin Stefanie Humpke mit Zimmermeister Tino Kluge (l.) und Sven Ahlers.  Fotos: Kfri
1 von 2
Bürgermeisterin Stefanie Humpke mit Zimmermeister Tino Kluge (l.) und Sven Ahlers. Fotos: Kfri

Nach einer ungeplanten Bauverzögerung konnte in Schwanheide am Donnerstag im „Haus der Vereine“ das Richtfest stattfinden

svz.de von
28. September 2015, 18:20 Uhr

Vier Wochen später als geplant fand am vergangenen Donnerstag im Schwanheider „Haus der Vereine“ das Richtfest statt. „Wir hatten eine Bauverzögerung, weil der Landkreis eine Baugrunduntersuchung gefordert hat und ein Gutachten von einem externen Statiker. Damit hatten wir nicht gerechnet“, begründete Bürgermeisterin Stefanie Humpke die Bauverzögerung. „Wir sind aber guter Hoffnung, dass wir das Haus Anfang Dezember einweihen können.“ Das würde von der Witterung abhängen, ob beispielsweise der Bodenbelag schnell austrocknen könne. „Wir wollen auf jeden Fall Silvester dort feiern“, lacht die Bürgermeisterin.

Jetzt schon gäbe es für das nächste Jahr Anmeldungen für mehrere Feste wie eine Frauentagsfeier und eine Jugendweihe. Sie dankte den beteiligten Firmen für ihre schnelle und tolle Arbeit, so dem Bauunternehmen Prestin aus Boize, der Zimmerei Tino Kluge aus Kogel, der Tischlerei Schweidt und der Firma Lüdke-Ausbau.

Nach Fertigstellung des Hauses werden dort der Reitverein, der Dorfklub, der Kirchenverein, die Freiwillige Feuerwehr mit ihrem Förderverein, die Lützower Jäger, die Seniorengruppe der Volkssolidarität und die Rentnersportgruppe ihr Domizil finden.

Das Vereinshaus sei schon seit zwei Jahren geplant gewesen, erzählt Stefanie Humpke, doch die Finanzierung habe sich als schwierig erwiesen, da Dorfgemeinschaftshäuser eigentlich nicht mehr gefördert werden. Doch dann rief der Landkreis plötzlich an, weil dort unversehens drei Millionen Euro übrig waren. Nun musste alles ganz schnell gehen, im Januar diesen Jahres kam der Fördermittelbescheid, im Juli war Baubeginn.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Dienstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen