zur Navigation springen

Denkmal in Hagenow-Land zusehends baufällig : Bahnhofsgebäude eingezäunt: Droht Zerfall?

vom

Der Bahnhof in Hagenow-Land verfällt zusehends. Der Eigentümer, die Bahn, hat jetzt einen Zaun um das gesamte Gebäude aufstellen lassen, um offensichtlich der weiteren Zerstörung durch Vandalismus Einhalt zu gebieten.

svz.de von
erstellt am 04.Dez.2012 | 05:54 Uhr

Hagenow-Land | Der Bahnhof in Hagenow-Land verfällt zusehends. Der Eigentümer, die Bahn, hat jetzt einen Zaun um das gesamte Gebäude aufstellen lassen, um offensichtlich der weiteren Zerstörung durch Vandalismus Einhalt zu gebieten. Burkhard Ahlert, der für das Land Mecklenburg-Vorpommern zuständige Bahn-Pressesprecher informierte gestern darüber, dass der Zaun der Verkehrssicherungspflicht diene. Außerdem machte er auf SVZ-Nachfrage deutlich, dass das Gebäude im Internet zum Verkauf ausgeschrieben sei, und es zudem Interessenten gäbe.

Gespräche zum Kauf des Vorplatzes

Was den Bahnhofsvorplatz betreffe, so stehe nach seinen Worten die Bahn mit der Stadt in Kontakt, um über einen möglichen Erwerb des Bahnhofsvorplatzes zu verhandeln.

"Ja, die Bahn hat die Stadt Hagenow zu diesem Thema angeschrieben. Ein Gesprächstermin steht aber noch aus", bestätigte gestern Dirk Wiese aus dem Rathaus.

Jeden Tag frequentieren Hunderte Reisende diesen Knotenpunkt nach Hamburg oder Schwerin. Sie bringen Geld in die Kassen der Bahn, die einen fortschreitenden Zerfall des historischen Gebäudes, das überdies als Denkmal gekennzeichnet ist, augenscheinlich doch nicht verhindert. Auf der letzten Ortsteilversammlung in Hagenow-Heide informierte Bürgermeisterin Gisela Schwarz auf Nachfrage die Einwohner über die Bemühungen der Stadt, die Bahn als Eigentümer auf ihre Verantwortung aufmerksam zu machen. "Wir haben als Stadt in der Vergangenheit die Bahn mehrmals angeschrieben, damit sie sich um ihr Gebäude in Hagenow-Land kümmern möge. Dann wurden auch notdürftig Bäume, die an der Fassade gewachsen waren, entfernt. Und schließlich hat man der Stadt Hagenow das Bahnhofsgebäude in Hagenow-Land zum Kauf angeboten. Darüber waren wir doch sehr erstaunt", sagte sie zu den Einwohnern mit dem Hinweis, dass die Kommune kein Interesse daran habe, das Bahnhofsgebäude zwischen den Schienensträngen zu erwerben, weil natürlich eine andere Nutzung sehr schwierig sei.

Und weil der Eigentümer das historische Haus offensichtlich nicht verkauft bekommt, aber auch kein Geld in den Erhalt stecken will, sorgt nun der aufgestellte Zaun dafür, dass das Bahnhofsgebäude in Ruhe und ohne Störungen allmählich zerfallen kann. Was randalierende Jugendliche in den vergangenen Jahren nicht geschafft haben, passiert nun im Selbstlauf, Feuchtigkeit dringt in das Gemäuer ein, der Putz bröckelt, die Nässe steigt, und irgendwann ist das Gebäude dann abrissreif. Warum aber die Denkmalpflege hierbei so tatenlos zusieht, kann keiner nachvollziehen.

Jeder Privatinvestor, der ein historisches Haus sanieren will, muss peinlich genau auf die Anregungen und Hinweise des Denkmalschutzes achten, weil sonst irgendwelche Förderungen nicht ausgereicht werden können. In Hagenow-Land darf der Zahn der Zeit ungehindert am Haus nagen.

"Gebäude war ein Aushängeschild"

Der Hagenower Arnold Krause schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, wenn er auf den Zustand des Bahnhofsgebäudes angesprochen wird. "Es ist eine einzige Katastrophe, was da in Hagenow-Land passiert", sagte er gestern im Gespräch mit SVZ.

"Dieses Gebäudeensemble war einmal ein Aushängeschild für Hagenow und das kann man doch nicht einfach so preisgeben. Vielleicht hat man ja insgesamt die Auseinandersetzung mit der Bahn noch nicht ernsthafter gesucht. Es stimmt mich ganz traurig, wenn ich die Entwicklung dort verfolge", sagt er mit dem Hinweis, dass er eine besondere Beziehung zum Bahnhofsgebäude in Hagenow-Land hat. Er ist nämlich in unmittelbarer Nähe groß geworden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen