Jessenitz : Bänke sollen bald Brunnen zieren

Christian Dehns und Eilyn Brockmöller stehen an dem Brunnen, an dem viele Leute für einen Plausch Halt machen.
Foto:
Christian Dehns und Eilyn Brockmöller stehen an dem Brunnen, an dem viele Leute für einen Plausch Halt machen.

Jessenitzer Aus- und Fortbildungsverein liegt Fördermittelbescheid vor / Einwohner können bei Gestaltung mithelfen

svz.de von
02. April 2014, 15:41 Uhr

Dass ein unechter Brunnen mal ein beliebter „Zwischenstopp“ für ein kleines Gespräch wird, hätte Eilyn Brockmöller nicht gedacht. „Viele Leute kommen und gehen hier zur Kita“, sagt die Geschäftsführerin des Jessenitzer Aus- und Weiterbildungsverein. Zudem müssten auch viele Leute zu dem Weiterbildungsverein, fügt Jessenitz’ Ortsteilvorsteher Christian Dehns hinzu. Auch der nahe Spielplatz werde gut angenommen. „Die Schloßstraße ist eine ruhige Straße, doch trotzdem passiert hier etwas“, sagt Eilyn Brockmöller. Weil die Leute immer wieder für kleine Gespräche stehen blieben und miteinander erzählten, sollen nun Sitzgelegenheiten um den Brunnen herum geschaffen werden.

„Sie sollen aber nicht in einem Baumarkt gekauft werden, sondern individuell hergestellt und gestaltet werden“, sagt Eilyn Brockmöller. Das dafür notwendige Holz hätten sie bereits organisiert.

Wie sich Einwohner und Vereinsfreunde bei diesem Vorhaben miteinbringen können und was mit dem (noch) inaktiven Brunnenbau künftig geschieht, lesen Sie in unserer Printausgabe am Donnerstag oder in unserem Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen