Oktoberfeier an der Elbe : „Ausnahmezustand“ in Privelack

Zum Tanzen musste im Privelacker Festzelt niemand aufgefordert werden.  Fotos: Pohle
1 von 3
Zum Tanzen musste im Privelacker Festzelt niemand aufgefordert werden. Fotos: Pohle

Stimmung von der ersten Minute an beim mit Abstand größten Oktoberfest im alten Kreis Hagenow / Fortsetzung in 2016 möglich

von
04. Oktober 2015, 18:10 Uhr

Normalerweise wohnen ganze 16 Menschen in dem kleinen Dorf direkt am Elbdeich. Diese Zahl hatte sich am Sonnabend gleich mehrfach verhundertfacht. Denn am vergangenen Wochenende herrschte in Privelack der kontrollierte Ausnahmezustand, denn die Oheims hatten wieder zum Oktoberfest gerufen. Da das letzte Fest erst vor zwei Jahren stattfand, war der Bedarf nach dem urigen Treiben gemäß bayerischer Art riesig. Die Karten waren in nur zwei Wochen ausverkauft, ohne eine Spur von Werbung.

Den vollständigen Beitrag lesen sie in der Montagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen