zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

19. November 2017 | 04:25 Uhr

Gresse : Ausgezeichnete Nachwuchsarbeit

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Freiwillige Feuerwehren Boizenburg und Gresse als Gastgeber: Sie veranstalteten erneut den Elbpokal für die Jugendwehren und Florian Treff für die ganz Kleinen

svz.de von
erstellt am 17.Aug.2014 | 17:54 Uhr

Die ehrenamtlichen Lebensretter aus Boizenburg und Gresse widmen den kleinen Feuerwehrleuten besonders große Aufmerksamkeit. Am Sonnabend präsentierten sie sich einmal mehr als eingespieltes Organisatoren-Team. Sie luden erneut ein zum Elbpokal für die Jugendwehren und Florian Treff für die Kinderfeuerwehren. Hierbei handelt es sich um Veranstaltungen, die zwar noch recht jung sind (den Elbpokal gab es zum vierten und den Florian Treff zum dritten Mal), die aber fast aus dem Stand eine wachsende Fangemeinde eroberten.

Das gilt für die Teilnehmer, genauso wie für die Helfer vor und hinter den Kulissen. Alles in allem gaben rund 300 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren auf dem Gelände der Firma Gemüsegarten Gresse ihr Bestes. Mit einer Begeisterung, die nicht nur Dagmar Poltier ansteckte. „Bei diesem Anblick ist mir um die Zukunft des Brandschutzes nicht bange“, meinte die Leiterin des Fachbereichs Bau und Ordnung der Stadt Boizenburg. „Das ist wirklich eine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit“, kommentierten anerkennend unisono die Lübtheener Bürgermeisterin und stellvertretende Kreistagspräsidentin Ute Lindenau, Boizenburgs Bürgervorsteherin Heidrun Dräger und die Vorsteherin des Amtes Boizenburg-Land Angelika Voß nach einem Rundgang. Ganz besonders beeindruckt waren sie von der Symbolkraft einer der 16 Stationen, die die Organisatoren für die „Floriane“ mit vielen Partnern aufgebaut hatten. Bei dem Spaß-Wettkampf der Wasserretter um Bernd Schwarzwald trugen aktive Kameraden den Nachwuchs auf Händen.

Das gab noch ein Lob, worüber sich Dirk Bönning freute, es aber gleich weiter reichte. Er dankte u.a. dem Landesfeuerwehrverband MV, dem THW, der Polizei, den Betreuern, Kampfrichtern und allen, die diesem Tag zum Erfolg verhalfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen