Hagenow : Ausflug in die Geschichte

Schulleiterin Annett Noack und  Ortschronist Kuno Karls schnitten gestern feierlich die leckere Marzipantorte an. Foto: Nadine Schuldt
Schulleiterin Annett Noack und Ortschronist Kuno Karls schnitten gestern feierlich die leckere Marzipantorte an. Foto: Nadine Schuldt

Robert-Stock-Gymnasium Hagenow feierte gestern 15. Namenstag

von
26. März 2014, 15:14 Uhr

Wie waren Lehrer vor mehr als 150 Jahren gekleidet? Wie waren Schulräume im 19. Jahrhundert gestaltet? Einen Einblick in diese Zeit gaben die Schüler des Robert-Stock-Gymnasiums, denn sie feierten gestern den Namenstag ihrer Einrichtung. „Robert Stock hatte in Hagenow den Beruf des Schlossers gelernt“, sagt Schulleiterin Annett Noack. Sie schnitt mit Ortschronist Kuno Karls die leckere Marzipantorte am Namenstag an. Vor 15 Jahren, 27. April, erhielt die Einrichtung ihren Namen. „Kuno Karls hat uns bei den Forschungen zu Robert Stock unterstützt“, sagt Annett Noack. So hat er beispielsweise ein 16-seitiges Heftchen erstellt, in dem das Leben und Wirken von Robert Stock eingehend beleuchtet wird. Stock hat in Hagenow eine Lehre zum Schlosser abgeschlossen. „Danach hat es ihn aber nach Berlin gezogen“, sagt Annett Noack. Robert Stock hat den Motorflug für landwirtschaftliche Geräte erfunden und war zudem der Mitgründer der Deutschen Telefonwerke in Berlin. Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Donnerstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen