Hagenow : Ausbildung: Von der Qual der Wahl

Auf der jüngsten Berufsfindungsmesse im Oktober bei Kühne in Hagenow informierten sich Absolventen der Schulen über Berufs-und Studienmöglichkeiten.
Auf der jüngsten Berufsfindungsmesse im Oktober bei Kühne in Hagenow informierten sich Absolventen der Schulen über Berufs-und Studienmöglichkeiten.

Im Hagenower Bereich haben fast alle Bewerber einen Lehrvertrag. In Westmecklenburg bleiben sehr viele Stellen unbesetzt.

von
03. November 2016, 21:00 Uhr

Behauptet wird es ja gern, jetzt gibt es knallharte Fakten, die das bestätigen: Noch nie seit der Wende war die Lage auf dem Ausbildungsmarkt so günstig für Schulabgänger wie in diesem Jahr. Und, die Hagenower Region steht da aktuell besonders vorbildlich da. Nach den jüngsten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit gab es im Bereich der Geschäftsstelle in diesem Ausbildungsjahr 404 gemeldete Stellen und 403 Bewerber. Ende Oktober waren von diesen Stellen 53 nicht besetzt und 24 Bewerber hatten noch keinen Ausbildungsvertrag. Das seien extrem gute Zahlen, erklärte Guntram Sydow, der Chef der Bundesagentur für Arbeit in Schwerin dazu.

Hintergründe dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Freitag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen