Boizenburg : Auftakt für die Spendensammlung

Bürgermeister Harald Jäschke, hier mit Oberfeldwebel Maik Gehl, eröffnet die Sammelaktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. In der kommenden Woche von Dienstag bis Donnerstag bitten Soldaten der Boizenburger Patenkompanie in der Stadt um Spenden.  Fotos: dihi
Bürgermeister Harald Jäschke, hier mit Oberfeldwebel Maik Gehl, eröffnet die Sammelaktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. In der kommenden Woche von Dienstag bis Donnerstag bitten Soldaten der Boizenburger Patenkompanie in der Stadt um Spenden. Fotos: dihi

Soldaten der Patenkompanie sammeln vom 1. bis 3. November im Stadtgebiet für den Arbeit des Volksbundes

von
28. Oktober 2016, 21:05 Uhr

Die Soldaten der Patenkompanie der Stadt Boizenburg rücken in der kommenden Woche vom 1. bis zum 3. November in Boizenburg zu den traditionellen Sammlungen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge aus. Darüber informierte Oberfeldwebel Maik Gehl von der Boizenburger Patenkompanie aus dem Panzergrenadierbataillon 401 Hagenow im Gespräch mit Bürgermeister Harald Jäschke. Das Stadtoberhaupt eröffnete mit seiner Spende die diesjährige Sammelaktion für die Stadt.

„Wir werden insgesamt mit sechs Soldaten im Stadtgebiet mit den Spendenbüchsen unterwegs sein, in der Altstadt genauso wie in den Wohngebieten“, macht er weiter deutlich.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Sonnabend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen