zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

14. Dezember 2017 | 09:18 Uhr

Krankenhaus Hagenow : Aufstieg in die Oberklasse

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Krankenhaus schafft neues Gerät für Gelenkoperationen an / Ärzte zeigen sich begeistert

von
erstellt am 09.Jul.2015 | 08:00 Uhr

Während im Ludwigsluster Stift die Stimmung noch immer brodelt, kommt aus dem Hagenower Krankenhaus eine gute Nachricht. Die Geschäftsführung hat die in diesem Jahr begonnene Technik-Offensive fortgesetzt und jetzt einen nagelneuen Arthroskopie-Turm angeschafft. Seitdem kommen die Operateure besonders gern zu ihrer Arbeit, denn die Gerätekombination markiert einen Quantensprung vor allem bei Operationen in Gelenken. Zu denen, die begeistert sind, gehört Oberärztin Antje Becker, die auf Schulteroperationen spezialisiert ist. Sie kannte ähnliche Geräte schon aus anderen Häusern und hat sich sehr für die Anschaffung eingesetzt. „Es ist ein ganz anderes Arbeiten. Man sieht mehr und besser, die Instrumente sind präziser, die Begleitsysteme leistungsfähiger und wir können dem Patienten dank der Bildgebung die Operationen auch besser erläutern.“ So lassen sich Videos von der OP direkt auf ein Tablet-Computer übertragen und dem Patienten zeigen. Eingesetzt wird der Turm für die so genannten minimal-invasiven Eingriffe, wo das Gelenk über kleine Öffnungen von außen erreicht wird und großflächige Operationen entfallen.

Völlig angetan von den technischen Möglichkeiten ist auch der chirurgische Orthopäde Dr. Claus Köttgen, der seine Praxis im Krankenhaus betreibt und als Spezialist für Knieoperationen gilt. „Man sieht viel mehr, es geht schneller und präziser. Nun ist es ja nicht so, dass die Patienten hier vorher schlecht behandelt wurden. Aber die andere Technik war eben in die Jahre gekommen. Mit dem neuen Turm ist es so, als wenn man bei einem Auto zwei Generationen überspringt.“

Das neue Gerät, das nach Aussagen der Operateure, zu denen z. B. auch der Chirurg Dr. Jan Hanebeck gehört, täglich genutzt wird, gehört zur technischen Aufrüstung des Krankenhauses Hagenow. Das betreibt seine Spezialisierung für Gelenkoperationen voran. Erst vor Monaten hatte das Haus ein modernes MRT sowie eine neue Generation eines vielseitig einsetzbaren Röntgengerätes bekommen. Mit der neuen Technik holt das Krankenhaus damit den Vorsprung, den einige Praxen und andere Häuser bereits hatten, wieder ein.

Der neue Turm, der z. B. über eine HD-Bildgebung verfügt, dessen Lichtsystem die doppelte Lichtstärke des bisherigen Systems liefern und dessen Bilder jetzt auch vollelektronisch ins digitale Archivsystem des Krankenhauses abgespeichert werden können, wird derzeit noch mit Unterstützung des Herstellers in den Klinikalltag eingeführt. Eines der vielen Einsatzgebiete des Gerätes ist auch der Bereich der Sportverletzungen, wo oft Gelenke betroffen sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen