zur Navigation springen

Feuerwehr Hagenow : Aufatmen: „Oldie“ ohne Mängel

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Traditionsfahrzeug der Hagenower Feuerwehr bekommt neue TÜV-Plakette. Die Kameraden sind erleichtert.

svz.de von
erstellt am 25.Aug.2017 | 05:00 Uhr

Angespannt waren sie schon, auch wenn sie sich im Vorfeld felsenfest überzeugt zeigten. „Den TÜV kriegt er“, hieß es da knapp und gewiss. Als Uwe Burmeister und Hans-Jürgen Romann den alten Schlauchwagen der Feuerwehr Hagenow dann aber am Mittwochmorgen abgeben mussten und nur noch auf das Ergebnis des Prüfers warten konnten, stieg die Nervosität. „Das ist normal. Man ist immer nervös vorher. Das ist, als würde man selbst zum Arzt gehen und einen Check Up machen lassen“, so Hans-Jürgen Romann.

Glücklicherweise gab es dann für die beiden Kameraden zeitnah Entwarnung. Der Schlauchwagen des Herstellers Ifa Horch, Baujahr 1953, kam ohne Mängel durch den TÜV. „Gott sei Dank, dann können wir mit ihm wieder los“, so Uwe Burmeister erleichtert. „Der Prüfer war schon überrascht, wie gut er aussieht.“ Bis auf eine Manschette an der Kardanwelle, die müsste demnächst getauscht werden. Für diese Saison reiche sie aber noch. „Darum kümmern wir uns dann im Winter“, so Burmeister. „Jetzt sind wir erstmal froh, dass wir mit dem Wagen weiter fahren können.“ Die nächsten Termine lägen nämlich schon an. So planen die beiden Männer einen Besuch mit dem Schlauchwagen auf dem Oldtimertreffen in Schwerin Ende September. „Wenn wir beide gesund bleiben, denn wir sind die einzigen, neben dem Gerätewart der Feuerwehr, die ihn fahren.“

Und das obwohl sich mit Burmeister und Romann noch zwei andere Feuerwehrkameraden um den Wagen kümmern. Diese dürften zwar anfassen, aber nicht fahren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie im e-paper-Programm oder der Printausgabe unserer Zeitung am Freitag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen