Hagenow : Auf Sturm warten

Auch rund um das Kriegerdenkmal in Hagenow Heide liegt das Eichenlaub massenweise.
Auch rund um das Kriegerdenkmal in Hagenow Heide liegt das Eichenlaub massenweise.

Wohin mit den vielen Eichenblättern?

23-13255134_23-66107381_1416391921.JPG von
05. November 2019, 05:00 Uhr

Die Blätter fallen. Grundstücksbesitzer und Kleingärtner wissen nicht mehr, wohin mit ihnen. Ja, die Blätter von den Obstbäumen werden guter Kompost. Doch was ist, wenn der Komposthaufen aus allen Nähten platzt? Ja die Blätter von den Laubbäumen lassen sich auch kompostieren. Nicht alle.

Denn das Eichenlaub vergeht schlecht und produziert zudem Gerbsäure, die der Gärtner nicht haben will. Doch wohin mit diesen Blättern? Zwischen die Rhododendronsträucher beispielsweise, die lieben sauren Boden. Damit hat sich die Verwendung des bereits abgefallen Eichenlaubes aber noch nicht erledigt. Ein Blick auf die Bäume verrät, da hängen dann doch noch etliche Schubkarrenfüllungen voller Blätter an den Stämmen. Der ordnungsliebende Hausbesitzer und der Kleingärtner, die in der Nähe von Eichenbäumen ihre Parzellen haben, üben sich also noch in Geduld, bis nach einem kräftigen Frost ein ordentlicher Herbststurm alles gleichmäßig verteilt, damit schließlich statt zehn Autoanhänger nur fünf zur Entsorgung abgefahren werden müssen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen