zur Navigation springen

SVZ-Fragen zum Wochenende : Auf der Suche nach dem Glück

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Birgit Struck-Hennings größte Hobbys sind nach dem Beruf, das Lesen, das Reisen und der Zarrentiner Kulturverein, dem sie vorsteht

von
erstellt am 16.Apr.2016 | 21:00 Uhr

Zarrentin      Sie sei ein ziemlich rational denkender Mensch, gesteht Birgit Struck-Henning dem Zeitungsmann schon nach wenigen Sekunden. Und dass sie es als gebürtige Kielerin nie bereut habe, 1996 in einem Anflug von Aufbruchstimmung nach Zarrentin gezogen zu sein. Das Überschaubare der Schaalssestadt, ihre vielfältige Natur, durch die sie mit ihrem Hund laufen könne und das fast schon Familiäre, mit dem sich die Menschen hierzulande begegneten, machten für sie den großen Reiz aus. „Man kennt sich eben“, sagt die Rechtsanwältin, deren größte Leidenschaften neben dem Beruf, das  Lesen, das Reisen und der örtliche Kulturverein seien, dem sie seit sieben Jahren vorsteht. Immerhin 135 Getreue zählt der Zusammenschluss der Gleichgesinnten.

In ihrem recht spartanisch eingerichteten Büro, inmitten der Aktenberge, nahm sich die 54-Jährige die Zeit, um   SVZ-Redakteur Thorsten Meier die beliebten Fragen zum Wochenende zu beantworten.

 

Wie lautet Ihr Lebensmotto?

Nichts kommt von selbst. Man muss für alles etwas tun.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz?

Ich habe keinen festen. Mein Lieblingsplatz ist immer gerade dort, wo ich  meinen Hund laufen lassen  darf. Wo ich selbst spazieren gehen kann, gern auch mal an der Ostsee.

 

Das gesamte Interview lesen Sie in unserer Printausgabe am Wochenende.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen