zur Navigation springen

Boizenburg : Auch Erwin Sellering kommt zum Altstadtfest

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Gleichzeitig mit Altstadt- und Schützenfest werden diesmal auch 25 Jahre Mecklenburg-Vorpommern gefeiert

svz.de von
erstellt am 08.Jul.2015 | 11:50 Uhr

Die Vorbereitungen für das diesjährige Altstadt- und Schützenfest laufen. Nach dem Wochenmarkt am heutigen Mittwoch-Vormittag werden die Stände und Fahrgeschäfte auf dem Platz vor dem Rathaus aufgebaut.

„Es ist das erste Mal nach mehreren Jahren, dass sich die Stadt am Altstadt- und Schützenfest beteiligt“, erklärt Heike Krause vom Fachbereich Kultur der SVZ. „Das hat damit zu tun, dass Boizenburg als eine von fünf Städten vom Land ausgewählt wurde, um dort das diesjährige Jubiläum `25 Jahre Mecklenburg-Vorpommern` zu feiern.“

Deshalb ist das Fest in diesem Jahr größer als sonst. „Vom Land wird die kleine Bühne am Ende der Königstraße mit dem Strandkorb für die Fotoaktion gestellt“, so Krause weiter. „Außerdem finanziert MV die Partyband `Back to Music` am Freitagabend, das Programm von Bauer Korl am Sonntag-Vormittag und auch den Auftritt von Peter Schilling.“ Peter Schilling war einer der erfolgreichsten Pop-Sänger der Neuen Deutsche Welle, vielen ist sicher sein Song „Major Tom“ bekannt. Doch auch jetzt ist er noch ein gefragter Musiker, im Juni trat er unter anderem in der Wuhlheide in Berlin auf, am 26.09. kommt sein neues Album heraus.

„Ein ganz besonderes Highlight wird natürlich die Lasershow `25 Jahre MV` am Sonnabend um 23 Uhr“, meint die städtische Kulturfrau. „Da projiziert Jürgen Mattkowitz von `Appollo art of laser & fire` vor der großen Bühne auf dem Marktplatz Bilder auf eine Nebelwand.“

Jürgen Mattkowitz ist ein sehr erfahrener und erfolgreicher Lichtkünstler. „Überall dort, wo Menschen zusammentreffen, gilt es Botschaften zu vermitteln“, schreibt er auf seiner Website. „Deshalb gehören auch professionelle und anspruchsvolle Laser-Live-Produktionen nach wie vor zu den selbstverständlichen Kommunikationsmitteln von heute.“ Die Licht-Show würde im Zusammenhang mit Musik einen sehr intensiven Kontakt zum Publikum erzeugen, der durch seinen persönlichen hohen Anspruch, das nötige Know how und auch die Phantasie der Zuschauer bedingt sei. „Laser ist ein berauschendes Medienereignis.“

Die Veranstaltungen von Landesseite hat die Agentur Hanse Event Rostock organisiert. „Das war eine sehr gute Zusammenarbeit“, so Heike Krause.

Aber auch die Stadt hat sich ins Zeug gelegt für dieses Fest. Sie hat unter anderem die Dixieland-Jazz-Band des Landespolizeiorchesters am Sonntag zum Frühschoppen eingeladen, ein 18 Meter hohes Nostalgie-Riesenrad und eine riesige Hüpfburg für den Sonntag organisiert.

„Meine Motivation für die Programmzusammenstellung von Stadtseite war aber vor allem, dass sich die Künstler der Region präsentieren können“, erläutert Heike Krause. So kommen die Tänzerinnen des Freizeithauses, die „Crazy Liners“, die „Boizenburger Sterntaler “ und die „Teldauer Danzwiever“ aus Boizenburg und Umgebung. Aus Hagenow tritt die Musikgruppe „Step by Step“ der Lebenshilfe-Werkstätten und die Tanzschule Schleebusch auf, aus Lauenburg unterstützt die Kindertanzschule „Arabesque“ die Partnerstadt mit ihrem Programm.

Nun hat sich also auch Ministerpräsident Erwin Sellering angekündigt, um mit den Boizenburgern das Landesjubiläum zu feiern. Am Sonabend um 14 Uhr hält er eine Ansprache auf der Show-Bühne am Marktplatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen