Schwartow : Anschippern im Naturerlebnisbad

Boote jeglicher Ausführung tummeln sich am kommenden Sonnabend auf dem Schwimmbecken des Naturerlebnisbades in Schwartow.
Boote jeglicher Ausführung tummeln sich am kommenden Sonnabend auf dem Schwimmbecken des Naturerlebnisbades in Schwartow.

Modellbauer aus ganz Deutschland lassen Nachbauten berühmter Boote zu Wasser

von
07. Mai 2018, 05:00 Uhr

Die Saison im Schwartower Naturerlebnisbad ist noch gar nicht eröffnet, wartet jedoch schon mit dem ersten Höhepunkt auf. Am Sonntag, 13. Mai, reisen Modellbauer aus ganz Norddeutschland in den Ort nahe Boizenburg und lassen dort ihre bis zu zwei Meter langen Nachbauten berühmter Boote zu Wasser.

„Ich habe schon immer gerne Modelle gebaut. Aber als ich dann das der Aida geschenkt bekam und drei Jahre daran gebaut habe, wollte ich es natürlich auch in Aktion erleben. Zunächst bin ich gereist. Dann fiel es mir jedoch wie Schuppen vor den Augen, dass ich hier in Schwartow, direkt vor der Haustür, die beste Möglichkeit habe. Und der Schwimmeister Matthias Zotke war im wahrsten Sinne des Wortes sofort mit an Bord“, erzählt Harald Mathews über den Ursprung der Veranstaltung, die bereits zum vierten Mal im Naturerlebnisbad ausgetragen wird.

Fast 20 Boote zählte Zotke bei einer der vorherigen Veranstaltungen dabei schon mal im Schwimmbecken des Bades, welches gerade noch an allen Ecken und Enden auf Hochglanz poliert wird. „Wir nutzen diese Schau der Modellboote jetzt schon seit zwei Jahren, um unsere Badesaison einzuleiten“, erzählt der Schwimmmeister, der die Tore zu seinem Bad am 15. Mai öffnen wird. „Boote und Baden, das passt doch gut zusammen“, sind sich Zotke und Mathews sicher. Dabei haben sie auch schon einige lustige Geschehnisse erlebt. „Einmal ist ein Boot abgesoffen und der Besitzer ist direkt hinterher gesprungen, um es noch irgendwie zu retten“, erinnern sich die zwei Männer schmunzelnd daran, dass auch ein harmlos anmutendes Hobby wie der Modellbau mitunter gefährlich sein kann. „Dafür bin ich dann ja auch da, falls jemand tatsächlich gerettet werden muss. Damals war das Wasser ja einfach nur noch sehr kalt“, fügt Zotke lachend hinzu.

Ebenso augenzwinkernd erzählt Mathews, dass die Modellboote schon jetzt in jeder Stadt fahren könnten, weil sie durchweg mit Elektromotoren angetrieben werden. Interessenten können sich also auf einen abwechslungsreichen und sauberen Ausflug in das Naturerlebnisbad nach Schwartow freuen. Von 10 bis 17 Uhr werden die Tore des Bades am 13. Mai geöffnet sein. Ab dem 15. Mai geht es dann zu den bekannten Öffnungszeiten auch wieder für Badegäste ins kühle Nass.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen