Konau : Alte Obstbäume sanieren

Verein Konau 11 setzt ein auf drei Jahre angelegtes Projekt um

von
26. Januar 2019, 05:00 Uhr

Historische Baumarten für die Nachwelt erhalten: Im Rahmen des auf drei Jahre angelegten Projektes „Obstbaumalleen und Streuobstwiesen im Amt Neuhaus und Umgebung wertschätzen und erhalten“ sollen auch in dieser Region alte Obstbäume an öffentlichen Straßen und Wegen saniert werden. Darauf möchte der Verein aufmerksam machen. In der Woche vom 28. Januar bis zum 1. Februar startet dann der Verein Konau 11 – Natur mit der Sanierung alter Obstbäume entlang der Kreisstraße 57 im Amt Neuhaus. Ziel der Pflegemaßnahmen ist die Instandsetzung alter und mittelalter Obstbäume, die über einen längeren Zeitraum nicht gepflegt wurden.

Das heißt, die Bäume sollen revitalisiert und deren Stabilität gesichert werden. Schwerpunkt der Arbeiten ist der Abschnitt rund um Bitter.

Die Kreisstraße 57 ist die mit knapp 23 Kilometern längste Obstbaumallee in Amt Neuhaus. Hier wachsen zum Teil sehr alte, regionale bzw. lokale und mittlerweile selten gewordene Obstsorten. Gleichzeitig sind die Obstbaumalleen ein beliebtes Ausflugsziel für Besucher. Der Verein Konau 11 - Natur hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zum Erhalt dieses besonderen Natur- und Kulturgutes zu leisten.

Für die anstehenden Arbeiten an der K 57 hat der Verein eine Gruppe von zertifizierten Obstbaumpflegern engagiert, die die Sanierungsarbeiten übernehmen und den Verein bei der Arbeit unterstützen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen