Boizenburg : Als die Sonne durchs Grau blinzelte

Auch bei Regenwetter eine Augenweide: Hyazinthenkönigin Simone I. mit ihren beiden Prinzessinnen Louisa und Emma.  Fotos: Tilo Röpcke
1 von 5
Auch bei Regenwetter eine Augenweide: Hyazinthenkönigin Simone I. mit ihren beiden Prinzessinnen Louisa und Emma. Fotos: Tilo Röpcke

Organisationsteam des Handwerks- und Gewerbevereins hatte zusammen mit der Stadt zum 16. Hyazinthenfest eingeladen

23-13255134_23-66107381_1416391921.JPG von
29. März 2015, 16:39 Uhr

Wenigstens bei der Vorstellung der Hyazinthenkönigin Simone I. mit ihren beiden Prinzessinnen Louisa und Emma sowie den 16 Gastköniginnen aus ganz Deutschland blinzelte gestern die Sonne auf dem Boizenburger Marktplatz. Ansonsten bewahrheiteten sich die düsteren Wetterprognosen für das 16. Hyazinthenfest.

Die wenigen Boizenburger, die gestern trotz Regen und Wind den Weg zum Marktplatz fanden, werden sich höchst wahrscheinlich an das Fest im vergangenen Jahr erinnert haben. Seinerzeit lockte das Bilderbuchwetter mit Temperaturen von über 20 Grad tausende Neugierige in die Boizenburger Innenstadt. „Es macht uns zwar sehr traurig, dass es heute alles andere als schön ist, trotzdem nehmen wir es sportlich und machen das Beste draus“, sagt Ruth Hasemann vom Organisationsteam des Handwerks- und Gewerbevereins der Stadt. Gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen Petra Gehrke-Henze, Gabriele Kunert, Waltraut Wischnewski und Grit Franke plante die Werbefachfrau bereits mehr als ein halbes Jahr die erste große Veranstaltung in Boizenburg. Dabei wurde das „Frauen-Power-Team“, wie Ruth Hasemann das Organisationsteam schmunzelnd bezeichnet, aktiv von der Stadt Boizenburg unterstützt.

Bürgervorsteherin Heidrun Dräger war, trotz der Wetterverhältnisse, begeistert, dass so viele schöne Königinnen aus ganz Deutschland anreisten, um ihre Region oder Stadt zu repräsentieren. Aber auch Bürgermeister Harald Jäschke machte im gewohnt feinen Zwirn keinen Hehl aus seiner Freude, dass der Reigen der Königstreffen ausgerechnet in seiner Stadt eröffnet wird. So konnte das Stadtoberhaupt unter anderem die Landesrapskönigin, die Deutsche Kartoffelkönigin aus Rotenburg an der Wümme, die Eisprinzessin aus Adendorf oder die Altländer Blütenkönigin galant auf die große Bühne auf dem Marktplatz begleiten. Unter ihnen auch die mittlerweile 7. Hyazinthenkönigin im Rahmen des 16. Hyazinthenfestes, Simone I. alias Simone Schiemann. Die 29-jährige Gesellin bei einem ortsansässigen Fotostudio erinnerte sich gestern Nachmittag im SVZ-Gespräch besonders an die vielen Höhepunkte ihres ersten Jahres.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Montag.








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen