zur Navigation springen

Steigende Besucherzahlen in Wittenburg erwartet : Alpincenter startet mit Showtag in Wintersaison

vom

Winter herrscht an einem Ort in Wittenburg seit einigen Jahren bekanntlich immer - jetzt wurde am Wochenende im Alpincenter mit einem Showtag und vielen Aktionen das "Winter-Opening" gefeiert.

svz.de von
erstellt am 14.Okt.2012 | 06:39 Uhr

Wittenburg | Winter herrscht an einem Ort in Wittenburg seit einigen Jahren bekanntlich immer - jetzt wurde am Wochenende im Alpincenter mit einem Showtag und vielen Aktionen das "Winter-Opening" gefeiert.

Das Spektakel bei minus zwei Grad in der Halle hat einen durchaus realen Hintergrund, denn nach allen Erfahrungen der vergangenen Jahre beginnt nun für die Hallenbesitzer von "van der Valk" tatsächlich die wichtigste Zeit im Jahr. Bis Ende Februar, so bestätigte Sprecher Volker Wünsche, rechne man jetzt mit spürbar mehr Menschen auf der Piste aber auch mit deutlich mehr Besuchern in dem weitläufig angelegten gastronomischen Bereich. Dafür werde man auch die Belegschaft von derzeit 70 bis 80 Beschäftigten wieder auf die doppelte Zahl und mehr hochfahren, kündigte Wünsche an.

Zuvor hatten er und Manager Bob van den Nieuwenhuizen symbolisch per durchschnittenem Band die Wintersaison eröffnet. Es ist die vierte in Verantwortung der Holländer und die Hoffnungen sind groß, dass es diesmal keine Unterbrechungen geben wird. In diesem Jahr hatte es durch den Aufbau der riesigen Solaranlage auf dem Dach eine behördlich verordnete Zwangspause in der Halle gegeben. Unvergessen ist auch die monatelange Schließzeit in den Jahren zuvor wegen statischer Probleme in einem Teil der Halle.

Das ist nun vorbei, die Holländer blicken nach vorn und glauben, an ihre zuletzt sehr guten Zahlen vom vergangenen Dezember und Januar schnell anschließen zu können. Von Oktober 2011 bis März 2012 hatten die Betreiber nach eigenen Angaben annähernd 100 000 Skifahrer auf der Piste gezählt. An guten Tagen kamen 1000 bis 1300 Skifahrer, der Spitzentag lag (im Verlauf ) bei 2000 im Januar. Dazu kommen die anderen Besucher, die nur feiern oder gucken wollen.

Die Buchungslage verheißt dabei Gutes für die kommenden Wochen. Kornelia Führs vom Marketing bestätigte, dass das 124 Zimmer zählende Hotel in den Wochen bis zum Jahresende schon jetzt bei 50 bis 60 Prozent Auslastung läge, an einigen Wochenenden sei man derzeit bei 80 Prozent. Zudem gäbe es bereits jetzt 100 Voranmeldungen für Weihnachtsfeiern, die ersten Silvesterkarten seien verkauft. Als nächste Höhepunkte kündigen sich die großen Biathlon-Veranstaltungen an, die am 10. und 11. November vor der Halle stattfinden werden. Dafür wird im Bereich des Parkplatzes eine Hunderte Meter lange Schneepiste aufgeschüttet. Gesucht werden noch Schülerteams . Bei den Firmen gibt es bereits 40 Meldungen.

Ungeachtet der Aufbruchsstimmung und Hunderter Besucher zur Eröffnung, gibt es in der Region doch die Frage, wann die Holländer ihre Umbaupläne für das ganze Areal endlich konkretisieren. Vor fast genau einem Jahr zur damaligen Saison-Eröffnung hatte die Spitze der "van der Valk Gruppe" für Wittenburg den Bau eines Outletcenters, eines Feriendorfes nebst Schwimmbad und komplett neue Außenanlagen angekündigt. Sprecher Volker Wünsche: "Die beauftragten Entwickler bereiten dieses Mammutvorhaben weiter im Hintergrund vor. Angesichts der Größe und Kompliziertheit braucht das einfach seine Zeit. Wir denken, dass wir unsere Pläne noch in diesem Jahr in der Öffentlichkeit deutlich konkretisieren können. Wir bitten noch um etwas Geduld in der Sache."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen