Greven : Alles klar für Bluesnächte

Zu den regionalen Favoriten bei den Bluesnächten gehört Kally Darm aus Tessin.
Zu den regionalen Favoriten bei den Bluesnächten gehört Kally Darm aus Tessin.

Am 21. und 22. August spielen Größen der internationalen Musikszene auf den Holzfestplatz

23-13255134_23-66107381_1416391921.JPG von
13. August 2015, 19:09 Uhr

Die Vorbereitungen sind getroffen. Am 21. und 22. August wird es nach den Worten von Cheforganisator Harald Elgeti vom Förderverein für Kultur in Greven die mittlerweile 15. Blues-Nächte geben.
„Unsere Fans freuen sich schon auf das zweitägige Festival, bei dem an jedem Abend vier Bands Blues und Boogie Woogie spielen werden. Wir bereiten bereits die 15. Auflage der Veranstaltung vor, die beim Publikum sehr beliebt ist“, sagt Harald Elgeti im SVZ-Gespräch, der insbesondere die Hilfe und Unterstützung bei der Vorbereitung des Fest-Wochenendes durch das gesamte Dorf lobt. Eröffnet werden die Bluesnächte nach seinen Worten am 21. August um 19.30 Uhr vom Pianisten Lukas Sprenger aus Boizenburg. Es folgen Kally Darm aus Tessin. Das sind die beiden regionalen Favoriten in der Szene. Es folgen am Freitag Tom Shaka und die Band ,Boogielicious’. Der Amerikaner ist seit langem in Norddeutschlands Bluesszene aktiv. „Weiter geht es am Freitag mit Henry Heggen, dem großartigen Sänger und Mundharmonikaspieler und Publikumsliebling. Er spielt mit seiner Gruppe ,The Crazy Hambones’“, ist weiter von Elgeti zu erfahren. Letzter Teil des Freitagprogramms ist Blues Horizon aus Schwerin. Das ist die Band vom NDR-Moderator René Steuder . Das Festival geht am Sonnabend um 19.30 Uhr mit „8 to the Bar“ aus Hamburg weiter. Im Anschluss kommt Hamburgs Blueslegende Abi Wallenstein auf die Bühne im Festzelt, begleitet vom Pianisten Georg Schröter und Mundharmonikaspieler Marc Breitfelder. „Und dann kommt der Teil, auf den ich mich persönlich sehr freue. Auch diesmal reist Anke Angel an. Die Pianistin und Sängerin aus Holland bereichert als European Boogie Lady Nr. 1 jede Veranstaltung“, erzählt Harald Elgeti weiter. Im Vorverkauf habe es nach seinen Worten bereits eine gute Nachfrage nach Karten gegeben. Im Vorverkauf gibt es die Veranstaltungskarten in der Elbe-Buchhandlung in Boizenburg, in der Galliner Bio-Fleischerei, im Hagenower Brillenhaus und in Ludwigslust in der Buchhandlung Gabriela Paul sowie bei Harald Elgeti,. Weitere Informationen gibt es bei Harald Elgeti unter der Telefonnummer 0171/7793783.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen