zur Navigation springen

Boizenburg : Alles auf einmal: Offene Höfe und mehr

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Dank des Engagements eines einzelnen Bürgers öffnen auch in diesem Jahr Höfe der Altstadt ihre Tore. Außerdem Töpfer auf dem Markt und Ritter auf der Ziegenwiese

svz.de von
erstellt am 07.Sep.2016 | 12:00 Uhr

Eigentlich wollte die Stadt in diesem Jahr die Veranstaltung „Offene Altstadt“ ausfallen lassen. „Im letzten Jahr waren es zu wenig Höfe, die mitmachen wollten“, erklärte Bürgermeister Harald Jäschke diese Entscheidung. Das ließ dem Boizenburger Bürger Stefan Schlegel jedoch keine Ruhe.

Er bekam vom Bürgermeister in Aussicht gestellt, dass die Stadt mit dabei wäre, wenn er fünf oder sechs Höfe als Gastgeber findet. Vor zwei Wochen machte sich Stefan Schlegel - vielen als Streetworker bekannt - also auf den Weg und fragte bei den Höfen nach, die sonst auch mitgemacht haben. Nun öffnen am 11. September zwischen 11 und 17 Uhr sogar neun Höfe ihre Tore für Besucher.

„Das Interesse war sogar noch viel größer“, erzählt Stefan Schlegel im Gespräch mit der SVZ. „Doch mehr Höfe konnte ich in der kurzen Zeit nicht koordinieren.“ Denn schließlich musste ja auch noch rechtzeitig das Programm auf die Beine gestellt und der Flyer gedruckt werden. Und jetzt ist auch wieder die Stadt mit im Boot und unterstützt die „Offene Altstadt“ mit Werbung und Versicherung. „Das ist bürgerschaftliches Engagement, wie ich es mir vorstelle“, lobte Harald Jäschke.

Fast zeitgleich, von 10 bis 18 Uhr, findet am Sonntag auch wieder der Boizenburger Töpfermarkt vor dem Rathaus statt, ebenfalls mit neuer Organisations-Struktur. „In diesem Jahr veranstalte ich den Markt zum ersten Mal in Eigenregie“, informierte Roland Walter die SVZ. Denn der Töpfer aus Lauenburg, der den Markt sonst immer organisiert habe, sei leider schwer erkrankt. Doch der Mann aus der Branche hatte alle Adressen der Keramiker, die bisher in Boizenburg einmal im Jahr ihre Stände aufgebaut hatten. Roland Walter musste einiges anstellen, um die Kontakdaten heraus zu bekommen. Mit Erfolg, am 11. September werden mindestens 23 Töpfer auf dem Markt ihre Produkte anbieten, fast so viel wie in den Jahren zuvor. Bereits am Sonnabend, 10. September, von 10 bis 20 Uhr, aber auch am Sonntag von 11 bis 17 Uhr, öffnet der sechste Boizenburger Mittelaltermarkt auf der Ziegenwiese seine Pforten.

Die Stadt als Veranstalter lädt ein zu mittelalterlichem Treiben mit Augen-, Mund- und Ohrenschmaus. Verschiedene Händler, Handwerker und mittelalterliche Darsteller werden wieder die Ziegenwiese bevölkern. Besucher können sich beim Bogenschießen und Axtwerfen üben, Ritter-Kämpfen zuschauen oder einfach die Angebote der „Schenken“ und „Bratereyen“ genießen.

Am Abend des 10. Septembers gibt es eine Feuershow. Für die musikalische Unterhaltung während des Festes sorgt die Mittelalterband „Die Lautlosen“. Der Eintritt ist wie immer frei.

Ebenfalls am Sonnabend findet im Fliesenmuseum die internationale Fliesenbörse statt. Und dann eröffnet am Sonntag, 11. September , um 11 Uhr auch im Heimatmuseum die Ausstellung „Die Platte beleibt erhalten“. Für die Ausstellung hat Fotograf Ezio Gutzemberg alte Glasplattenfotos in einem Spezialverfahren erst digitalisiert und für die Ausstellung ausgewählte Fotos auf auf Papie gezaubert.

Teilnehmende Höfe und Anfangszeiten

Offene Altstadt, 11. September, 11 bis 17 Uhr
1. Hinterhofidyll, Färbergraben 2
2. Ayurvedische Einblicke & Yoga, Große Wallstraße 34
3. Yoga und Musik, Logenhaus am Wall
4. Kräuter heute: Hefeteig mit Giersch, Kleine Wallstraße ab 15 Uhr, Zugang vom Wall
5. Lesung und Photo-Art für Groß und Klein, Altendorf 15
6. Märchensuche, Spiele und Malen auf dem Kinderhof an der „Lütten Hütte“, Bollenberg 1
7. Christels Kaffestübchen, Königstraße 7
8. Ein Speicher voll Farbe, Königstraße1
9. Neue Ausstellung im Fliesenmuseum (14 bis 16 Uhr), Reichenstraße 4; 14.30 Uhr Geführter Rundgang durch die historische Altstadt, Treff am Gemeindezentrum St. Marienkirche

Töpfermarkt, 11. September 10 bis 18 Uhr, Markt
Mittelaltermarkt auf der Ziegenwiese

10. September, 10 bis 20 Uhr, am Abend Feuershow

11. September, 11 bis 17 Uhr
„Die Platte bleibt erhalten“, Ausstellungseröffnung im Heimatmuseum

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen