Lübtheen : Aktie unterstützt Demokratie vor Ort

Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (v.r.) übergibt Demokratie-Aktie an Dankwardt-Geschäftsführer Thomas-Michael Willig im Beisein der Bürgermeisterin Ute Lindenau.
Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (v.r.) übergibt Demokratie-Aktie an Dankwardt-Geschäftsführer Thomas-Michael Willig im Beisein der Bürgermeisterin Ute Lindenau.

Lübtheener Unternehmen spendet 2000 Euro für landesweite Kampagne „Wir. Erfolg braucht Vielfalt“

von
16. März 2016, 21:00 Uhr

Für Demokratie und gegen Extremismus – dafür setzt sich die Rudolf Dankwardt GmbH in Lübtheen nun offiziell ein. Mit ihrem Erwerb einer Demokratie-Aktie möchte das Unternehmen in die demokratische Zukunft investieren und zeigen, dass es weltoffen und tolerant ist. „Für uns als Unternehmen ist vor allem wichtig, dass wir in einem nachhaltigen und vernünftigen Umfeld agieren“, betont Geschäftsführer Thomas-Michael Willig.

Mit dem Kauf der Demokratie-Aktie in Höhe von 2000 Euro zeigt Dankwardt aber nicht nur gesellschaftliche Verantwortung, sondern unterstützt auch Projekte, Veranstaltungen und Publikationen, die gesellschaftliche Teilhabe, gegenseitigen Respekt, Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz unterstützen.

Mehr dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Donnerstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen