zur Navigation springen

Blitzerwillkür : Ahnungslose Autofahrer eiskalt vom Blitzer erwischt

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Neue Verkehrsregelung in Ortkrug lässt die Volksseele hochkochen/Landkreis sieht sich im Recht

von
erstellt am 13.Okt.2014 | 17:06 Uhr

„Ich dachte, ich bin im falschen Film, als der Blitzer auslöste. Ich nahm aber an, dass ein technischer Defekt vorläge“, erinnert sich Torsten Gaertner an die Schrecksekunde vom vergangenen Freitag. Da zeigte seine Uhr im Taxi die zwanzigste Tagesstunde an. „Am Vormittag des 10. Oktobers war ich gegen 9 Uhr ebenfalls durch Ortkrug in Richtung Schwerin gefahren, hatte wie seit vielen Jahren schon den Tempomat auf 70 Stundenkilometer eingestellt und nichts war passiert“, berichtet der 47-Jährige weiter. Doch nun ist in dem langgestreckten Ort plötzlich alles ganz anders. Steht statt der Ortshinweistafel nun ein Ortseingangsschild. Aus jeder Richtung. Somit gilt Tempo 50. Der Starenkasten wurde sofort umgestellt. Seitdem dürften hunderte ahnungslose Pendler, Anwohner und Berufskraftfahrer wie Gaertner von dem Blitzer eiskalt erwischt worden sein. An der Tanke in Lübesse empört diese Neuregelung seit Tagen die Gemüter, kocht die Volksseele hoch. Wird gar von unverschämter Abzocke gesprochen. Die wiederum wird von der merkwürdigen Tatsache genährt, dass gestern Vormittag sogar ein mobiler Blitzer in Richtung Ludwigslust in Stellung gebracht wurde.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Dienstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen