zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

18. November 2017 | 18:19 Uhr

Abitur Vellahn : Abschied von der Schulzeit

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Absolventen in Vellahn und Picher verabschiedet

von
erstellt am 17.Jul.2017 | 11:00 Uhr

Für 29 Schüler ging am vergangenen Sonnabend mit der Übergabe der Zeugnisse zur Mittleren Reife und Berufsreife die Schulzeit an der Regionalen Schule mit Grundschule in Vellahn zu Ende. Schulleiter Torsten Booß versäumte es im feierlich geschmückten Atrium nicht, den Eltern für die Unterstützung zum Erreichen des Schulabschlusses zu danken. „Sie, liebe Eltern, sind nicht ganz so unbeteiligt an den Noten auf dem Zeugnis Ihrer Kinder. Sie haben unterstützt, ermuntert und Druck gemacht, damit alle hier mit so strahlenden Augen sitzen können“, sagt Torsten Booß den Gästen im restlos gefüllten Atrium. Aber auch der Schulleiter und seine Kollegen hätten an einem solchen Tag allen Grund zu strahlen und aufzuatmen. Nicht nur, weil ein Schuljahr geschafft sei, sondern weil die Lehrer auch einen Anteil an den Zeugnissen und den darauf stehenden Noten hätten. „Mit dem heutigen Tag verlasst ihr eure gewohnte Milchstraße und macht euch auf in neue Galaxien. Die schöne Regelmäßigkeit des Schulalltags wechselt nun in einen neuen Rhythmus und neue Sternenbahnen“, gab Booß einen Ausblick auf die nun bevorstehende Zeit. Klaus Marmulla, Vorsitzender des Vellahner Schulvereins, ließ es sich am vergangenen Sonnabend nicht nehmen, die beiden Jahrgangsbesten Jannik Koch und Erik Bliefert mit einem Präsent zu ehren. Aber auch Katja Koch, Alica Schlie und Jessica Arnemann wurden aufgrund ihres ehrenamtlichen Engagements bei außerschulischen Aktivitäten ausgezeichnet. „Das Kommende wird von euch täglich hunderte Entscheidungen, sowohl im Privaten als auch im Berufsleben, abverlangen. Das ist nicht einfach, aber es wird euer Leben ausmachen. Bei der optimalen Ergebnissuche helfen mehrere Optionen“, sagt Klaus Marmulla. Menschen, die wichtige Entscheidungen im Vorfeld sorgsam abwägen, seien freundlich, hilfsbereit, engagiert, kreativ, ideenreich und sozialkompetent, die Verantwortung für sich und ihre Mitmenschen übernehmen können und wollen. „Ihr seid die Stars des heutigen Abends. Das darf, soll und muss ordentlich gefeiert werden“, forderte Torsten Booß seine ehemaligen Schüler unmissverständlich auf. Die mehr als einhundert Gäste ließen sich vom Schulleiter auch nicht lange bitten und begaben sich im Vellahner „Bruch“ in eine lange Partynacht, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte. Bereits einen Tag zuvor verabschiedete die Theodor-Körner-Schule in Picher mit einer Feierstunde in der Sporthalle ihre Zehntklässler in das Berufsleben. Schulleiter Michael Tiede feierte gemeinsam mit Klassenleiterin Carsta Benzien und ihren Kollegen sowie Eltern in Kuhstorf den erfolgreichen Schulabschluss ihrer Schützlinge. Als Jahrgangsbeste beziehungsweise für ihr ehrenamtliches Engagement im Klassenverband konnten sich am Freitagabend Lea Tiedemann, Tim Lendt, Darline Bruhn sowie Johanna Quast über die Eintragung in das Ehrenbuch der Schule freuen.








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen