Stapel : Aber irgendetwas fehlt doch

von 08. Juni 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ganz in seinem Element: Uwe Lauterschlag (l.) war mit Leib und Seele Organisator des Pfingstlaufes und kannte – neben Markus Lindner (r.), dem Rekordsieger auf der 10,6-Kilometer-Strecke – jeden der zum Teil über 200 Starter persönlich. Nun ist der Pfingstlauf Geschichte.
Ganz in seinem Element: Uwe Lauterschlag (l.) war mit Leib und Seele Organisator des Pfingstlaufes und kannte – neben Markus Lindner (r.), dem Rekordsieger auf der 10,6-Kilometer-Strecke – jeden der zum Teil über 200 Starter persönlich. Nun ist der Pfingstlauf Geschichte.

Ausfall des Stapeler Pfingstlaufes hinterlässt bei so manchem Läufer aus der Region ein Loch im Terminkalender

Irgendetwas fehlt. Laufschuhe, ein Shirt, Badelatschen und Handtuch für die Dusche danach: Die Sporttasche ist gepackt und für den Lauf bereit. An Wasser wurde auch gedacht. Im Portemonnaie ist genug Geld. Schließlich waren in jedem Jahr viele Freunde da, mit denen mal etwas länger verweilt wurde. Aber irgendetwas fehlt. Zugegeben, die Vorbereitung hä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite