zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

18. November 2017 | 22:53 Uhr

Hagenow : Abc-Schützen feiern ihren Tag

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Schulen empfangen am Samstag Erstklässler mit Festprogramm / Umzug mit Traktor durch Hagenower Innenstadt

svz.de von
erstellt am 20.Aug.2014 | 17:22 Uhr

Die Erstklässler der Region haben am Sonnabend ihren großen Tag. Für deren Einschulung laufen an vielen Schulen von Boizenburg bis Zarrentin die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Einen Umzug der Abc-Schützen auf einem Traktorgespann durch die Hagenower Innenstadt hat sich die Evangelische Schule einfallen lassen. Die Kinder werden nach dem Einschulungsgottesdienst von der Stadtkirche abgeholt und zu ihrem künftigen Lernort gebracht, wie Schulsachbearbeiterin Katja Ex berichtet. Dort werden die Mädchen und Jungen unter anderem ihre Klassenräume kennenlernen und ihre Schultüten von den Eltern bekommen. An der Schule werden in der nächsten Woche 22 Kinder erstmals am Schulunterricht der vier Grundschulklassen teilnehmen.

Eine Premiere verspricht die Boizenburger Grundschule an den Eichen. Bei gutem Wetter sollen die Familien die Schultüten ihrer Sprösslingen auf einem Sportplatz im Kreis anordnen, bevor die Geschenke den Kindern feierlich überreicht werden, wie Schulleiterin Angela Hartmann erzählt. Eine Überraschung soll das Festprogramm der Feierstunde für die 40 Schulanfänger in einer Sporthalle werden. Nach einem kleinen Fußmarsch zur Schule erwartet die Kleinen eine erste Unterrichtsstunde in – für den Tag angemessen – lockeren Atmosphäre.

Die Theodor-Körner-Schule in Picher verzeichnet für das neue Unterrichtsjahr einen deutlichen Anstieg der Erstklässler, so dass es jetzt zwei erste Klassen statt bislang einer geben wird.

Auf die 27 „Neuen“ wartet am Sonnabend eine „richtige Feierstunde“ in der Turnhalle, wie Schulmitarbeiterin Margitta Brandt sagt. Übergabe der Schultüten und Rundgang durch die Klassenräume inklusive.

An der Grundschule Gammelin starten am Montag 24 Mädchen und Jungen einer ersten Klasse in den Unterrichtsalltag. Zuvor geht es am Samstag aber noch festlich für die Kinder und deren Familien in einer Gaststätte zu. Schüler der vierten Klasse haben das Festprogramm für diesen Tag vorbereitet, wie Schulleiterin Nadine Lembke verrät. Wie an den anderen Schulorten der Region auch sind derzeit alle Mitarbeiter im Dauereinsatz, damit das neue Schuljahr reibungslos starten kann.

Wenn die Erstklässler Glück haben, können sie am Einschulungstag bereits an einem kleinen Rundgang durch den neuen Schulanbau teilnehmen. Der Trakt ist derzeit noch eine große Baustelle. Dort sollen bis November den Angaben Lembkes zufolge ein neuer Hort- und Sportraum sowie ein moderner Sanitärbereich entstehen.

An der Wittenburger Schule „Am Friedensring“ komme auf die 61 Abc-Schützen in den drei ersten Klassen und die zwölf neuen Schüler der Diagnose-Förderklasse ein „riesiges Volksfest“ zu, sagt Schulleiter Rüdiger Marlow. Gestaffelt nach Klassen werden die Schulstarter und deren Familien in einer Turnhalle die Feierlichkeiten erleben. Die Schüler der nunmehr zweiten Klasse haben eigens ein Festprogramm für ihre Nachfolger einstudiert.
Die Lindenschule Lübtheen kann 37 „Neulinge“ begrüßen. Für die zwei ersten Klassen steht die Mehrzweckhalle der Stadt offen, um den wichtigen Tag im Leben der Kinder würdig zu begehen, wie Schulleiter Andreas Cordt sagt. Die DRK-Hortkinder sorgen für den festlichen Rahmen. Cordt hofft auf gutes Wetter, damit die Übergabe der Schultüten draußen stattfinden kann. Eine kleine Unterrichtsstunde in der Schule steht ebenfalls auf dem Plan der Wochenendfestivitäten.

Die Leiterin der Regionalen Schule in Vellahn, Sabine Booß, freut sich mit ihren Kollegen auf das neue Schuljahr und, „dass es wieder los geht“. Am Sonnabend gehört das Atrium der Schule den 43 Erstklässlern, für die eigens ein Programm mit Musik und Gedichten zusammengestellt wurde. Die Klassenlehrer werden sich den Kindern vorstellen und die beiden ersten Klassen in ihre Unterrichtsräume bringen, wo sie kurz ihren künftigen Sitzplatz in Augenschein nehmen können.

An der Boizenburger Ludwig-Reinhard-Schule haben am Sonnabend ebenfalls die Neuzugänge das Sagen. Die 48 Kinder der beiden ersten Klassen und die zwölf Schüler der Diagnose-Förderklasse gehört an diesem Tag die Sporthalle für ihre Einschulungsfeier, wie Schulleiterin Siegrun Schilling mitteilt. Unter anderem wird die Arbeitsgemeinschaft Musikids, Schüler der zweiten und dritten Klassen, den kleinen und großen Gästen der Feierstunde ihr Repertoire vorstellen.

Für die Abc-Schützen an der Europaschule in Hagenow wurde ein Aufnahmeprogramm der gesamten Bildungseinrichtung vorbereitet. Auf die 63 Mädchen und Jungen der drei ersten Klassen wartet nicht nur Musik, Tanz und Gedichte, sondern sie werden auch selbst in die Festaufführung in der Turnhalle der Schule eingebunden,wie Schulleiterin Sabine Janitz erzählt. Eine erste kleine Unterrichtsstunde in lockerer Form mit den neuen Schulbüchern auf den Tisch soll den Kindern eine Kostprobe ihres künftigen Alltags geben.

An der Zarrentiner Fritz-Reuter-Schule ist der stellvertretende Leiter Norbert Möller guter Dinge, dass die Sporthalle zur Einschulungsfeier wie in den Jahren zuvor „aus allen Nähten platzt“. Die Feierlichkeiten seien immer sehr gut besucht, sagt er. Die zweite Klasse in spe sorgt für die Unterhaltung der 50 neuen Schüler in zwei ersten Klassen. Die Schultüten werden in einen Baum gestellt und später von Mutter oder Vater dem Junior übergeben.

An der Hagenower Grundschule am Mühlenteich werden am Sonnabend 68 Schulanfänger mit einem Zeremoniell in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Nach dem zeitlich gestaffelten Einzug der insgesamt drei ersten und der Diagnose-Förderklasse in die Turnhalle übernimmt jeweils die „Vierte“ den Unterhaltungspart, wie Schulleiterin Hilka Ewert mitteilt. Jedes der Kinder wird eine Schultüte bekommen genau wie die Klassenlehrer zum Unterrichtsstart. Während die Mädchen und Jungen dann schon mal probeweise die Ranzen mit Bücher füllen können, versorgt die Schule die Eltern mit Kaffee und Kuchen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen