Wittenburg : Benefizkonzert wird zum politischen Streitthema

von 28. Oktober 2021, 17:46 Uhr

svz+ Logo
Die Benefizkonzerte des Landespolizeiorchesters in der Wittenburger Sporthalle waren in den vergangenen Jahren immer gut besucht. Der Erlös ging bisher an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.
Die Benefizkonzerte des Landespolizeiorchesters in der Wittenburger Sporthalle waren in den vergangenen Jahren immer gut besucht. Der Erlös ging bisher an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

CDU-Bürgermeister Greger und Stadt organisierten nach Volksbund-Absage eine neue Kulturveranstaltung. Der Regionalverband der Kriegsgräberfürsorge bestreitet die Absage und spricht von gezieltem Affront.

Wittenburg | Seit mehr als 20 Jahren ist das Benefinzkonzert des Landespolizeiorchesters in der Wittenburger Sporthalle am Vorabend des Weihnachtsmarktes ein festlicher Höhepunkt für Hunderte Besucher in der Adventszeit. Veranstaltet für einen guten Zweck, jedes Jahr kamen im Ergebnis einige Tausend Euro für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zusammen. Je...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite