Wittenburgs Bürgermeisterin zieht Bilanz : Margret Seeman: „2018 war extrem arbeitsintensiv“

23-13255134_23-66107381_1416391921.JPG von 17. Dezember 2018, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Zukunftsprojekt Wittenburg Village: Wo heute die Skihalle die Wintersportfreunde lockt, sollen in Zukunft zusätzlich unter anderem ein Outlet-Center, ein Schwimmbad und ein Feriendorf entstehen. Die Weichen sind gestellt.  Fotos: Büttner/DPA/Baran/dihi
Zukunftsprojekt Wittenburg Village: Wo heute die Skihalle die Wintersportfreunde lockt, sollen in Zukunft zusätzlich unter anderem ein Outlet-Center, ein Schwimmbad und ein Feriendorf entstehen. Die Weichen sind gestellt. Fotos: Büttner/DPA/Baran/dihi

Wittenburger Bürgermeisterin Margret Seeman dankt Verwaltung und Stadtvertretung

Viele kommunale Vorhaben und die weitere Vorbereitung des Großprojektes Wittenburg Village gehören zur Bilanz der Kommune für das Jahr 2018. SVZ sprach mit Bürgermeisterin Margret Seemann und Bürgervorsteherin Sybill Moß. „Wenn ich auf das vergangene Jahr zurückblicke, dann ist mir wichtig, dass sich die Stadtvertreter durch alle Fraktionen hindurch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite