Wittenburg/Toddin : Beitragserhöhung: Wasserverband nimmt zweiten Anlauf

23-88568010_23-98788417_1529491692.JPG von 02. Juni 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Wittenburg stellt sich quer und will keine höheren Beiträge: Auf der außerordentlichen Verbandsversammlung des Wasser- und Bodenverbandes Boize-Sude-Schaale (WBV) Mitte Juni sollen die Mitglieder, zu ihnen gehören unter anderem Landwirte und Gemeinden, erneut über dieses Thema abstimmen.
Wittenburg stellt sich quer und will keine höheren Beiträge: Auf der außerordentlichen Verbandsversammlung des Wasser- und Bodenverbandes Boize-Sude-Schaale (WBV) Mitte Juni sollen die Mitglieder, zu ihnen gehören unter anderem Landwirte und Gemeinden, erneut über dieses Thema abstimmen.

Wasser- und Bodenverband Boize-Sude-Schaale verweist auf gestiegene Kosten. Wittenburgs Bürgermeisterin Seemann will nicht mitmachen.

Die Stimmung ist explosiv. Schon im Vorfeld. Auf der außerordentlichen Verbandsversammlung des Wasser- und Bodenverbandes Boize-Sude-Schaale (WBV) Mitte Juni dürfte es also ordentlich krachen, denn dort sollen die Mitglieder, zu ihnen gehören unter anderem Landwirte und Gemeinden, erneut über eine Beitragserhöhung abstimmen. Und Wittenburgs Bürgermeis...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite