Waldbrand auf dem Truppenübungsplatz : Backen im Akkord: Lübtheener Bäcker gibt seine letzten Reserven den Einsatzkräften

von 03. Juli 2019, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Brötchen, Brötchen und nochmal Brötchen: Der Lübtheener Bäcker Gereon Straßer produziert zur Zeit tausende der kleinen Backwaren für die Verpflegung der Einsatzkräfte beim Großbrand aus dem Truppenübungsplatz Lübtheen.
Brötchen, Brötchen und nochmal Brötchen: Der Lübtheener Bäcker Gereon Straßer produziert zur Zeit tausende der kleinen Backwaren für die Verpflegung der Einsatzkräfte beim Großbrand aus dem Truppenübungsplatz Lübtheen.

Seine letzten Reserven habe der Bäcker Gereon Straßer für die Verpflegung bereitgestellt.

Hitze ist Gereon Straßer gewohnt. Backt der Lübtheener Bäcker doch seine Brötchen mit bis zu 250 Grad Celsius. Doch die aktuelle Lage rund um den Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen treibt auch ihm Schweiß auf die Stirn. Dabei ist der Chef von rund 50 Mitarbeitern gar nicht direkt in die Brandbekämpfung involviert. Nein, er küm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite