Vielfalt und Toleranz : Boizenburger hissen Regenbogenflaggen

von 23. Juni 2021, 16:40 Uhr

svz+ Logo
In diesem Jahr zog Stefan Sternberg, Landrat von Ludwigslust-Parchim, noch in Boizenburg die Regenbogenflagge zusammen mit Beate Benz gen Himmel. Nächstes Jahr will er das auch in Parchim machen.
In diesem Jahr zog Stefan Sternberg, Landrat von Ludwigslust-Parchim, noch in Boizenburg die Regenbogenflagge zusammen mit Beate Benz gen Himmel. Nächstes Jahr will er das auch in Parchim machen.

Die städtische Gleichstellungsbeauftragte Beate Benz lässt bereits im siebten Jahr hintereinander die Flagge für Vielfalt und Toleranz wehen. Die Botschaft der Aktion ist dabei aktueller denn je.

Boizenburg | In Boizenburg hisst die städtische Gleichstellungsbeauftragte Beate Benz zwar seit mittlerweile sieben Jahren immer im Sommer die Regenbogenflagge als Zeichen für Vielfalt und Toleranz. Dieses Mal stößt sie damit jedoch in eine bundesweit geführte Diskussion. Angefangen hat alles mit einer kleinen Kapitänsbinde. Getragen bei der Fußball-Europameisters...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite